Energiewechsel

Weißenthurm: „Berlin, Berlin, Wir fahren nach Berlin“

Pressemeldung vom 25. September 2015, 09:59 Uhr

Leichtathletik-Team der Realschule plus hatte sich erneut für das Bundesfinale qualifiziert

Zum zweiten Mal hintereinander haben sich die Leichtathleten der Realschule plus Mülheim-Kärlich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert. Beim Landesentscheid im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ im Stadion Oberwerth in Koblenz sicherte sich das Leichtathletik-Team der Schule die Qualifikation. Zuvor konnte die Mannschaft sich bereits in der Regionalvorrunde und der Regionalmeisterschaft gegen ihre Konkurrenz durchsetzen.

Das Team, bestehend aus Marius Appel, Fabian Appel, Abdullah Walkad-Dour, Dennis Kienitz, Nico Zirvas, Janosch Weiß, Pascal Fahrländer, Stephan Weber, Tim Schweda und Alexander Fischer erreichte beim Landesentscheid in Koblenz den ersten Platz und ist somit Landesmeister. Mit einer Gesamtpunktzahl von 8.207 Punkten verwies die Realschule plus die Gymnasien Bernkastel-Kues, Nieder-Olm und Edenkoben auf die Plätze zwei, drei und vier.
Das Bundesfinale fand vom 20. September bis zum 24. September in Berlin statt. Die Realschule plus erreichte dort gegen starke Konkurrenten aus allen Bundesländern den 13. Platz.
Bürgermeister Georg Hollmann besuchte vorab die Mannschaft und bedankte sich bei den Sportlern und deren Trainern Peter und Harald Reif sowie Franz-Josef Baulig für die großartigen Leistungen. Darüber hinaus überreichte er dem Team eine Spende, mit der die Fahrt- und Unterkunftskosten für das Bundesfinale mitfinanziert werden konnte.

Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis