Energiewechsel

Vulkaneifel: Eiszeit oder Entspannung – brauchen wir eine neue Russland-Politik?

Pressemeldung vom 15. September 2016, 13:42 Uhr

„Keine Ideologie der Welt ersetzt das eigenständige kritische Denken.“ Wolfgang Leonhard war Historiker und Russlandkenner, ein „Brückenbauer“ zwischen Deutschland und Russland. Leonhard verbrachte den größten Teil seines Lebens in der Eifel und verstarb 2014 in Daun. Zu seinen Ehren diskutieren Journalisten und Experten am 15. September im Forum Daun über Russlands Bedeutung für den Weltfrieden.

Es diskutieren:

* Dr. Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung * Fritz Pleitgen, langjähriger Moskau-Korrespondent und Intendant des WDR * Dr. Christian Neef, Russland-Korrespondent „Der Spiegel“ * Dr. Elke Leonhard, Expertin für Außen-und Kulturpolitik, Publizistin, Ehrenpräsidentin der Parlamentarischen Gesellschaft * Moderation: Dr. Kai Gniffke, Chefredakteur Tagesschau/Tagesthemen Zu dieser Veranstaltung laden wir ganz herzlich ein und würden uns freuen, wenn der ein oder andere von Ihnen an der Veranstaltung teilnehmen und im Anschluss darüber berichten würde.

Quelle: Kreisverwaltung Vulkaneifel / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis