Energiewechsel

Südwestpfalz: Jugendempfang bei Ministerpräsidentin auch mit Südwestpfälzern

Pressemeldung vom 30. Juni 2015, 12:55 Uhr

Der Rheinland-Pfalz-Tag hat viele Gesichter. Repräsentation der Ausrichterstadt? Aber sicher! Darstellung aller Städte und Landkreise aus dem ganzen Land – Rheinland-Pfalz-Tag eben? Na klar ist dies auch eines der Gesichter des Tages. Aktive Selbsthilfegruppen? Natürlich. Und selbstverständlich auch die stets zahlreichen Musikangebote von lokalen bis überregional bekannten Gruppen auf kleinen und großen Bühnen.

Ein eher unscheinbares Gesicht des Rheinland-Pfalz-Tages, aber ein in seiner Bedeutung umso wichtigeres war die Würdigung und Anerkennung, die Ministerpräsidentin Malu Dreyer den ehrenamtlich engagierten Betreuern und Helfern aus dem ganzen Land entgegenbrachte, speziell aber auch den Aktiven aus dem Landkreis Südwestpfalz.

Da sind ehrenamtlich Engagierte, oft selbst Jugendliche, die sich weit über das „Normalmaß“ hinaus für ihre Altersgenossen einbringen, etwa als Betreuer in Jugendfreizeiten, indem sie in der Kirche Verantwortung tragen oder in der Feuerwehr ihren Mann und ihre Frau stehen. Die Jugendlichen wurden nach bestimmten Kriterien ausgesucht: Sie müssen ehrenamtlich tätig sein, sich langjährig aktiv in einem Verein, der Kirche oder bei einem Freizeitangebot engagieren oder in der so genannten „offenen“ Jugendarbeit tätig sein. Fast alle Teilnehmer am Jugendempfang haben eine fundierte Ausbildung zum Jugendleiter absolviert und sind im Besitz der Jugendleitercard (Juleica).

„Na, mit ihr lassen wir uns doch gerne einmal fotografieren…“. Mit diesen Worten stellten sich Kassandra Frank, Luca Rüdiger und Frederic Brödel ganz entspannt zu einem Gruppenbild mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, zu dem sich schnell alle weiteren Jugendlichen der Gruppe aus dem Landkreis Südwestpfalz gesellten. Da zum Rheinland-Pfalz-Tag stets die gesamte Landesregierung kommt, konnten die Jugendlichen nicht nur mit der Ministerpräsidentin, sondern mit allen Ministern ins Gespräch kommen.

Nach dem Jugendempfang konnten die Südwestpfälzer natürlich auch die weiteren Angebote des Rheinland-Pfalz-Tages genießen: Tanzen, hören und sehen bis spät in den Abend an den verschiedenen Bühnen, beim bunten Treiben an den Ständen der Vereine, Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz. Jeder Teilnehmer fand etwas für seine jeweilige Geschmacksrichtung.

Quelle: Kreisverwaltung Südwestpfalz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis