Energiewechsel

Südliche Weinstraße: Zinsanpassungen bei ISB-Darlehen Wohneigentum und Modernisierung Wohneigentum

Pressemeldung vom 6. Dezember 2016, 15:57 Uhr

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) passt die Zinssätze um 0,2 Prozent für die nachrangig gesicherten ISB-Darlehen Wohneigentum und Modernisierung Wohneigentum an: Für die Schaffung und die Modernisierung selbst genutzter Wohnimmobilien sind ab 5. Dezember 2016 Zinsen in Höhe von jährlich 1,50 Prozent bei einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren zu zahlen; 1,90 Prozent und 2,10 Prozent im Jahr beträgt der Zinssatz bei Zinsfestschreibungen von 15 beziehungsweise 20 Jahren. Zusätzlich bietet die ISB beim Neubau oder Erwerb einer selbst genutzten Immobilie eine Festschreibung des Zinssatzes von 2,35 Prozent bis zur Vollrückzahlung innerhalb von rund dreißig Jahren an. Mit der Zinsanhebung reagiert die Förderbank auf die aktuellen Entwicklungen am Markt.

Das Angebot der ISB, lange Laufzeiten, niedrige Zinssätze und eine Tilgungsrate von 2,20 Prozent miteinander zu kombinieren, ermöglicht es insbesondere jungen Familien, die Finanzierung eines Eigenheims sicher und langfristig zu planen. Beispielsweise kann ein Vierpersonenhaushalt mit einem Jahresbruttoeinkommen in Höhe von 77.570 Euro das ISB-Darlehen Wohneigentum beantragen. Alle Informationen zu den Konditionen und zur Ausgestaltung der Förderprogramme finden Interessierte im Internet unter www.isb.rlp.de und bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, An der Kreuzmühle 2, in Landau.

Zuständige Sachbearbeiterinnen: Frau Martina Jung, Tel.: 06341 940-201 und Frau Denise Benzinger, Tel.: 06341 940-202.

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis