Energiewechsel

Südliche Weinstraße: Serie zur Queichtal-Challenge 2015 – Die Jugend der DLRG Ortsgruppe Landau e.V.

Pressemeldung vom 10. September 2015, 10:24 Uhr

In diesem Jahr findet die 2. Queichtal Challenge im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau statt. Am 26. September treten – ähnlich einem Spiel ohne Grenzen – die Jugendgruppen verschiedenster Hilfsorganisationen gegeneinander an. Viele Aufgaben warten darauf, von den Jugendgruppen im Team gemeistert zu werden. Mit dabei ist auch die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) – Ortsgruppe Landau.

Die DLRG Landau wird seine Spielstation direkt am Vereinsheim in der Stettiner Straße errichten. Hier gilt es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Queichtal Challenge einen See zu überwinden. Die Teilnehmer legen dabei die Standard-Ausrüstung eines Rettungsschwimmers (Flossen, Maske, Schnorchel und ein Rettungsgerät) an und werden auf Zeit ihren Weg zum Ziel bestreiten. Hierbei sind Hindernisse zu „untertauchen“ und „große Strecken“ durchs Wasser zurückzulegen.

Über die DLRG
Die DLRG Landau ist ein eingetragener Verein mit verschiedenen Jugendgruppen und Aktiven und bietet auch verschiedene Kurse und Seminare an. Schon früh werden die Kleinsten bereits im Kleinkinderschwimmen und anschließend im Förderschwimmen betreut. Das Rettungsschwimmen wird in Trainingsgruppen in allen Altersklassen trainiert. Ab 15 Jahren besteht die Möglichkeit am Wasserrettungsdienst am Badesee in Lingenfeld teilzunehmen. Ab 16 Jahren kann man die „Fachausbildung Wasserrettungsdienst“ absolvieren, die eine fundierte Grundausbildung darstellt und zu der beispielsweise auch ein großer Praxisteil auf der Nordseeinsel Langeoog gehört. Die Jugendlichen sollen hierdurch zum Wasserrettungsdienst an der Küste herangeführt werden.

Neben der Fähigkeit der Selbstrettung wird zu den wöchentlichen Trainingszeiten natürlich auch die Fremdrettung trainiert. Hierzu werden Kraft, Ausdauer und Schwimmtechnik der Jugendlichen kontinuierlich verbessert. Dazu gehören ebenso Kenntnisse in Erster Hilfe, vor allem die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) steht schon früh auf dem Übungsplan.

Im Laufe des Trainings können außerdem verschiedene Abzeichen erworben werden, zunächst der „Junior-Retter“ und dann das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold.
Einmal pro Woche findet das Training der verschiedenen Altersgruppen im Hallenbad LaOla statt, im Sommer teilweise auch im Freibad Landau.

Der Verein ist über www.landau.dlrg.de zu erreichen. Außerdem gibt es eine Facebookseite der DLRG Ortsgruppe Landau e.V.

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis