Energiewechsel

Südliche Weinstraße: Neue Integrationsbeauftragte im Landkreis SÜW

Pressemeldung vom 3. Juni 2015, 16:18 Uhr

Am 1. Mai 2015 hat Kaja Kopkow-Miller ihre Arbeit als Integrationsbeauftragte im Landkreis Südliche Weinstraße aufgenommen. Für Koordination im Bereich Flüchtlingshilfe, Asyl, Migration und Integration wurde in der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße diese neue Teilzeit-Stelle geschaffen.

Die Integrationsbeauftragte im Landkreis Südliche Weinstraße, Kaja Kopkow-Miller.

Kaja Kopkow-Miller ist Dipl. Sozialpädagogin (FH) und absolvierte bis Anfang dieses Jahres eine Fachlehrerausbildung am Pädagogischen Fachseminar in Karlsruhe. Sie war 19 Jahre lang Leiterin von Kindertagesstätten in und bei Hamburg und arbeitete für mehrere Jahre am Goethe-Institut in Südafrika. Aufgrund ehrenamtlicher Tätigkeiten konnte sie außerdem bereits Erfahrungen in der Arbeit für und mit Asylbewerbern beziehungsweise Flüchtlingen sammeln.

Landrätin Theresia Riedmaier ist froh, Kopkow-Miller für den Landkreis gewonnen zu haben: „Die Kombination ihres sozialpädagogischen Hintergrundes mit Tätigkeiten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Organisation von Veranstaltungen bilden gute Voraussetzungen, um die wichtige Vernetzung der beteiligten Stellen im Bereich der Flüchtlingshilfe zu erreichen und so diese neu geschaffene Stelle entsprechend auszufüllen“.

Kopkow-Miller wird Integrationsmaßnahmen im Landkreis koordinieren und notwendige Projekte organisieren und durchführen. Sie ist Ansprechpartnerin für die in dieses Thema involvierten Stellen innerhalb der Kreisverwaltung (u.a. Sozialamt, Sachgebiet Staatsangehörigkeit, Ausländerbehörde, Jugendamt, kreiseigene Schulen und Kreisvolkshochschule) sowie für externe Stellen (u.a. Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltungen, Sprachkursanbieter, Migrationsberatungsstellen, Jobcenter und Agentur für Arbeit).

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis