Energiewechsel

Südliche Weinstraße: Investitionsstock: Land gewährt Gemeinden im Landkreis Südliche Weinstraße knapp 2 Millionen Euro

Pressemeldung vom 11. Mai 2017, 14:28 Uhr

Die Bewilligungsbescheide des Landes Rheinland-Pfalz für die Gewährung der Mittel aus dem Investitionsstock wurden den Gemeinden zugestellt. In den Landkreis Südliche Weinstraße fließen knapp 2 Millionen Euro für kommunale Projekte.

Die Ortsgemeinde Dernbach erhält für den Ausbau der Ortsstraße „Stockacker“ 64.000,00 Euro. Damit soll die Verkehrssicherheit verbessert und umfangreiche Entwässerungsmaßnahmen finanziert werden.

In Oberschlettenbach erfolgt eine Nachbewilligung in Höhe von 15.000,00 Euro für Maßnahmen an der Lindelbrunnhalle. Bereits im Jahr 2014 wurde das Projekt mit 66.000,00 Euro gefördert, aufgrund der geänderten Planung sind jedoch Mehrkosten, z.B. für den behindertengerechten Umbau, entstanden. Die Maßnahmen können mit der Landesförderung durchgeführt werden.

Um einen innerörtlichen Dorfplatz zu gestalten erhält die Ortsgemeinde Roschbach 169.000,00 Euro aus dem sog. „I-Stock“. Damit soll der Raiffeisenplatz zu einem Dorf- und Festplatz als innerörtlicher Kommunikationsplatz der Generationen gestaltet werden.

Auch in Rohrbach wurden Mittel für die Neugestaltung des Dorfplatzes bewilligt: Im Rahmen des genehmigten vorzeitigen Beginns der Baumaßnahmen wurde ein multifunktionaler Dorf- und Festplatz am Dorfgemeinschaftshaus errichtet, der bereits öffentlich übergeben wurde. Gefördert wurde das Projekt mit Landesmittel in Höhe von 375.000,00 Euro.

Damit im Rathausgebäude der Verbandsgemeinde Herxheim eine funktionale Verbesserung, energetische Modernisierung, Sanierung der Asbesteindeckung sowie Verbesserung der Barrierefreiheit gewährleistet und Brandschutzmaßnahmen durchgeführt werden können, wurden für die Maßnahmen am Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Landesmittel in Höhe von 906.000,00 Euro bewilligt.

In Ilbesheim wird das historische Rathaus mit Mitteln in Höhe von 173.000,00 Euro saniert. Dies stellt die zweite Bewilligung dar, da nach Beginn der Sanierungsarbeiten im Jahr 2014, die bereits mit 33.000,00 Euro gefördert wurden, festgestellt wurde, dass die Schäden wesentlich höher sind als ursprünglich angenommen. Dadurch entstanden Mehrkosten, sodass mit den bewilligten Mitteln die Obergeschoßdecke, Dachstuhl und Turm (Glocke) und die Erdgeschoßdecke saniert werden können.

Heuchelheim-Klingen erhält für die Sanierung der Friedhofshalle 32.000,00 Euro an Fördergeldern. Mit den Mitteln soll das bestehende Pultdach durch ein neues Pultdach mit angepasster Dachneigung ersetzt werden, die umlaufenden Flachdächer mit flachgeneigten Pultdächern überdeckt werden, die Betonglasfenster mit Mauerwerk geschlossen werden. Darüber hinaus soll der Glockenturm saniert werden.

Von den Mitteln des Investitionsstocks wird auch die Ortsgemeinde Kirrweiler profitieren: Die anstehende Platzgestaltung Ecke Schloss-/Hauptstraße soll die historische Situation besser darstellen. Der Platz soll außerdem mit einem öffentlichen WC in der Schlossstraße versehen werden; gefördert wird das Projekt mit 170.000,00 Euro.

Für die anstehenden Maßnahmen auf dem Friedhof in Essingen wurden Landesmittel in Höhe von 60.000,00 Euro bewilligt. Damit sollen Urnengrabfelder angelegt werden, Stellplätze entstehen und die Pflasterfläche zwischen Glockenturm und Trauerhalle überdacht werden.

Landrätin Theresia Riedmaier freut sich über die bewilligten Fördermittel: „Die Zuweisungen des Landes in Höhe von knapp 2 Millionen Euro für Bauprojekte liegt im Rahmen der Bewilligungen der letzten Jahre. Unsere Gemeinden bemühen sich sehr um ihre Entwicklung und darum, die Dörfer attraktiv und zukunftsfähig zu gestalten. Aus der kommunalen und bürgerschaftlichen Kraft unserer Gemeinden wächst die Stärke des Landkreises. Die ‚Südliche Weinstraße‘ ist als Wohn- und Wirtschaftsregion sehr beliebt; sie bietet eine hohe und wachsende Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger. Das ist auch den gemeindlichen Projekten und der Unterstützung des Landes zu danken.“

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis