Energiewechsel

Südliche Weinstraße: „Heitere Instrumentenkunde“ an der Böhämmer Grundschule Bad Bergzabern

Pressemeldung vom 1. Juli 2016, 13:52 Uhr

Einen Instrumentalkundeunterricht der etwas anderen Art konnten rund 320 Schülerinnen und Schüler der Böhämmer Grundschule in dieser Woche erleben. Unter dem Motto „Heitere Instrumentenkunde“ stellte die Kreismusikschule Südliche Weinstraße mit rund 15 Lehrkräften in Kooperation mit der Grundschule ein Pilotprojekt zusammen, das die Kinder spielerisch an die Musikinstrumente heranführen soll. Die beiden Schulleiter Adrian Rinck (Kreismusikschule) und Christian Eberle (Grundschule) waren ebenfalls aktiv mit dabei, der Vorsitzende des Fördervereins Clemens Schmitt übernahm die für die Kinder kurzweilige und amüsante Moderation der Veranstaltung.

Die Kinder lauschen den Klängen am Meeresstrand. Bei dem Ausprobierkonzert erlebten die Kinder zunächst eine Reise an einen Urlaubsstrand. Über den Fußball, die EM und die Nationalhymne wurde dann der Bogen zu Joseph Haydn und den Streichinstrumenten gespannt, die den zweiten Satz aus dem Kaiser-Quartett zum Besten gaben. Bei dem anschließenden Klavierstück „La cathédrale engloutie“ tauchten die Kinder in die Unterwasserwelt ab und verfolgten das Spiel mit dem Auftauchen der Kathedrale, den Glocken und den Mönchen pantomimisch mit. Am Strand entdeckten sie dann einen Gitarristen, der mit „Flamenco“ Stimmung machte. Über die Themen Naturtöne und Klangschläuche wurden die Schülerinnen und Schüler an die Blechblasinstrumente, wie beispielsweise die Trompete herangeführt, bevor es mit der Demonstration von Blasebalg und Blockflöte zu den Holzblasinstrumenten ging. Zum Abschluss des Urlaubstages erklang überall Musik. Streichquartett, Akordeon, Querflöte, Blockflöte, Oboe und Keyboard spielten das „Böhämmerlied“ der Grundschule. Alle Kinder stimmten in das Lied ein, sangen und tanzten mit.

Anschließend hatten die Kinder die Möglichkeit mit einem Stempelheft die Welt der Instrumente selbst zu entdecken und diese an verschiedenen Stationen unter Anleitung auszuprobieren.

Geplant ist dieses Pilotprojekt auch an weiteren Schulen im Landkreis durchzuführen, um den Musik- und Instrumentenkundeunterricht zu beleben. Schülerinnen und Schülern soll damit die Möglichkeit geboten werden, die Vielfalt der Musikinstrumente kennenzulernen und diese selbst auszuprobieren.

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis