Energiewechsel

Südliche Weinstraße: Europäisches Filmfestival der Generationen kommt auch wieder an die Südliche Weinstraße

Pressemeldung vom 16. September 2015, 12:06 Uhr

Vorhang auf für das 6. Europäische Filmfestival der Generationen, das zwischen dem 9. und 16. Oktober 2015 bundesweit an mehr als 60 Orten stattfindet – auch im Landkreis Südliche Weinstraße wird es wieder mehrere Vorführungen geben.

Wie kein anderes Festival trägt das Europäische Filmfestival zum Dialog der Generationen bei, da im Anschluss an jede Filmvorführung Publikumsgespräche mit ausgewählten Fachleuten aus Alternsforschung, Seniorenarbeit und Demografie-Projekten stattfinden. So wird das Filmthema vertieft und das Bewusstsein über den demografischen Wandel und über das eigene Altern gefördert.

Im Kino in Annweiler (Landauerstr. 3a) werden die Filme „Wir sind die Neuen“ (Mo. 12. Oktober, 17:45 Uhr und Do. 15. Oktober, 20:15 Uhr) sowie „Almanya – Willkommen in Deutschland“ (Di. 13. Oktober, 20:15 Uhr und Mi. 14. Oktober, 17:45 Uhr) gezeigt. Veranstalter ist die Stadt Annweiler. Als Diskussionspartner steht jeweils der 1. Beigeordnete Dr. Viktor Schulz (Geschäftsbereich Jugend, Soziales, Sport, Senioren) zur Verfügung. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Im Haus der Begegnung in Herxheim gibt es den Film „Herbstgold“ am Donnerstag, 15. Oktober um 15 Uhr zu sehen. Die Offene Seniorenarbeit der Gemeinde Herxheim veranstaltet die Filmführung, Fachleute aus dem Bereich Sport und Medizin stehen für die anschließende Diskussion zur Verfügung. Die Vorführung ist kostenlos.

Die Filme „Honig im Kopf“ (Fr. 9. Okotber, 19 Uhr) und „Zu Ende ist alles erst am Schluss“ (Do. 15. Oktober, 19 Uhr) werden in der Turn- und Festhalle in Offenbach gezeigt. Als Gesprächspartner stehen anschließend Seniorenbeauftragte der VG Offenbach; Mitarbeiter der Seniorenresidenz „Haus Caroline“ und Jugendpfleger der VG Offenbach bereit. Der Eintritt ist frei.

Insgesamt gibt es bei dem Festival über 20 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme zu sehen. Ziel des Festivals ist auch die Vermittlung differenzierter Altersbilder. Das Altern soll nicht nur als Verlust und Last gesehen werden, sondern ebenso als aktive und produktive Lebensphase mit Möglichkeiten zur Selbstgestaltung und Kreativität. Im Vordergrund steht aber auch die soziale und kulturelle Teilhabe älterer Menschen.

Der komplette Spielplan kann auf der Internetseite des Filmfestivals unter www.festival-generationen.de eingesehen werden.

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis