Energiewechsel

Südliche Weinstraße: Erinnerung Vernissagen im Rahmen der diesjährigen Kulturtage der Südlichen Weinstraße am Wochenende 5./6. September

Pressemeldung vom 2. September 2015, 11:12 Uhr

Das diesjährige Kunstangebot der Kulturtage der Südlichen Weinstraße präsentiert sich im Kontext der im Landkreis neu entstandenen modernen Weinarchitektur. Dazu bieten verschiedene Weingüter der Region zusammen mit den beteiligten Galerien auch Vernissagen an.

Am kommenden Wochenende gibt es am Samstag, 5. September 2015, 17.00 Uhr eine Vernissage von Stefan Forler in der Vinothek Dengler-Seyler in Maikammer (Weinstraße Süd 6) zu sehen. Am Sonntag, 6. September 2015, findet um 14.00 Uhr, eine

Finissage im Weingut Kranz in Ilbesheim (Mörzheimer Straße 2) mit einem guten Glas Wein und der Künstlerin Franziska Schemel statt. Architekt Uwe Knauth führt durch den Umbau und erläutert die Architektur des Weingutes. Alle beteiligten Vinotheken sind zusätzlich zu ihren regulären Öffnungszeiten an dem Wochenende von 11 bis 19 Uhr geöffnet.
Der Ateliergarten von Volker Krebs in Böchingen ist am 5. und 6. September in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Namhafte Galerien beispielsweise aus Karlsruhe, Speyer, Landau und Birkweiler präsentieren im Rahmen der diesjährigen Kulturtage die Werke verschiedener Künstler in den Vinotheken der Weingüter der Region. In der Vinothek Kranz in Ilbesheim ist eine Ausstellung von Franziska Schemel (Galerie Knecht und Burster) zu sehen sein, Werke des Künstlers Igor Oleinikov (Neue Kunst Gallery – Michael Oess) sind in der Vinothek Meyer in Heuchelheim ausgestellt. Ausstellungsstücke von Regina Reim (Galerie Nisters) gibt es in Walsheim in der Vinothek Karl Pfaffmann zu bestaunen; die Vinothek Porzelt in Klingenmünster beherbergt Werke von Ralph Gelbert (Galerie Z). Künstler Stefan Forler stellt seine Werke in der Vinothek Dengler-Seyler in Maikammer aus; eine Ausstellung der Galerie Ruppert beispielsweise mit Werken von Horst Egon Kalinowski ist in der Vinothek Dr. Wehrheim in Birkweiler zu sehen.

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis