Energiewechsel

Südliche Weinstraße: Eis und Schnee behindern die Müllabfuhr

Pressemeldung vom 10. Januar 2017, 16:25 Uhr

Aufgrund der winterlichen Wetterlage hat die Müllabfuhr im Landkreis Südliche Weinstraße zum Teil erhebliche Probleme bei der Entleerung der Restmüll-, Bio- und Papiertonnen sowie bei der Abholung der gelben Wertstoffsäcke.

Viele Straßen sind bedingt durch Eis und Schnee für die schweren Müllfahrzeuge unpassierbar. In den Gefäßen festgefrorene Bioabfälle erschweren die Entleerung zusätzlich.

Anders als vielleicht mancher PKW können die Müllfahrzeuge verschneite und vereiste Straßen nicht problemlos befahren. Durch bestimmte bauliche Besonderheiten in der Fahrzeugtechnik unterscheidet sich ein Müllfahrzeug auch von einem normalen LKW und ist bei winterlicher Witterung wesentlich schwieriger zu handhaben. Zusätzliche Fahrzeuge, zum Teil mit Schneeketten, werden eingesetzt, um auch in womöglich schlecht anzufahrenden Straßen Abfall abzuholen.

Die Mitarbeiter der Abfuhrunternehmen sind selbstverständlich auch bei winterlicher Witterung bemüht die Beeinträchtigungen für die Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich zu halten. Andererseits sind auch die Bürgerinnen und Bürger verpflichtet die Abfallbehältnisse an die für die Müllabfuhr nächstmöglich befahrbare Stelle zu bringen und gemäß der Gemeindesatzungen die Gehwege und Straßen von Schnee und Eis zu räumen.

Auch wenn am nächsten Tag die Verhältnisse wieder besser sind, können die Abfälle in der Regel nicht gleich nachgefahren werden, da die Müllfahrzeuge bereits für die nächsten Touren eingeteilt sind.

In Straßen bzw. Ortsteilen die aufgrund der derzeitigen Wetterlage nicht abgefahren werden konnten, werden bei der nächsten regulären Abfuhr Beistellungen mitgenommen. Restmüll kann zum Beispiel in Kunststoffsäcken verpackt neben die Restmülltonne gestellt werden. Überschüssige Bioabfälle verpackt man am besten mit viel Zeitungspapier und erfasst sie in einem Papiersack oder auch Karton. Letztere kann man dann bei der nächsten Biotonnenentleerung dazu stellen.

Diese Regelung gilt auch für die Abfuhr der Wertstoffe Altpapier und Verpackungen. Bei der Papierabfuhr kann zusätzlich in Kartons verpacktes Altpapier bei der nächsten regulären Abfuhr beigestellt werden.

Weitere Auskünfte erteilen die Abfallberater der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße unter den Tel.-Nummern 06341- 940 403 und 940 420.

Quelle: Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis