Energiewechsel

Rhein-Pfalz-Kreis: VERANSTALTUNGS-VIELFALT ZUM FRAUENTAG

Pressemeldung vom 28. Februar 2014, 09:22 Uhr

LUDWIGSHAFEN. Rund um den Internationalen Frauentag, der alljährlich am 8. März begangen wird, haben die Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Pfalz-Kreises wieder mehrere öffentliche Veranstaltungen angesiedelt.
Den Auftakt macht direkt am Samstag, 8. März, 10 Uhr, ein Frühstück mit Modenschau im Kurpfalztreff Bobenheim-Roxheim (Pfalzring 43). Thema. „Der Frauen neue Kleider – aus Herrenhemden upcycled“. Am selben Abend um 18 Uhr folgt im Seniorentreff Mutterstadt (Jahnstraße 4) unter dem Titel „Innenhöfe mit Maulbeerbaum“ ein Dia-Vortrag mit Dorette Deutsch über den unbekannten Alltag afghanischer Frauen.

Am Mittwoch, 12. März, 20.15, sind interessierte Frauen zu einem Kino-Abend in die Capitol-Lichtspiele Limburgerhof (Speyerer Straße 107) eingeladen, wo ein Überraschungsfilm auf dem Programm steht. Kriminalgeschichten häppchenweise gibt es am Donnerstag, 13. März, 19 Uhr, in der Bücherei Altrip (Maxstraße 20) zu kosten. Serviert werden sie von Kirchner, Schmidt und Scherr.
„Durchsetzen, überzeugen, verhandeln“ heißt es am Mittwoch, 19. März, 19 Uhr, im Bürgerhaus Dudenhofen (Konrad-Adenauer-Platz 4), wenn Diplom-Psychologin Dr. Christel Frey die etwas andere Strategie für erfolgreiche Frauen in Politik und Wirtschaft beleuchtet. Den Abschluss bilden dann am Freitag, 21. März, 19.30 Uhr, „Frauenzeitreisen“ mit der Musikgruppe „In Ton“ sowie der Sprecherin Gisela Eisenhauer. Ort: Gemeindebücherei Maxdorf (Hauptstraße 62).

Der 21. März ist gleichzeitig der „Equal-Pay-Day“, der ebenfalls Anlass für eine Veranstaltung ist. Von 16 bis 19 Uhr stehen in der Rhein-Galerie Ludwigshafen an diesem Tag der berufliche Wiedereinstieg in Minijobs und Teilzeit nach Erwerbspausen im Fokus. Der Business Professional Women Club Mannheim Ludwigshafen sowie die Gleichstellungsstellen von Stadt Ludwigshafen und Rhein-Pfalz-Kreis laden zu einer „gedeckten Tafel“ mit Wasser, Brot und Apfel. Dazu servieren sie noch Informationen und bieten Gespräche zum Thema an.

Quelle: Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis