Energiewechsel

Neuwied: Stausee in Oberbieber wird entschlammt

Pressemeldung vom 4. September 2015, 12:38 Uhr

Vor gut fünf Jahren wurde am Stausee im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ein Sedimentbecken eingerichtet, das am Zufluss des Aubachs Schlamm und Geröll auffängt. Dieses Becken muss in bestimmten Abständen entschlammt werden, was nun erstmals der Fall ist. Dazu ist es erforderlich, den Wasserspiegel in dem See zu senken. Vorbereitende Arbeiten beginnen in der Woche nach dem 7. September (37. KW). So wird am Ablauf des Stausees eine provisorische Sedimentsperre eingerichtet, um den unteren Lauf des Aubachs zu schützen. Ist der Wasserspiegel abgesenkt, muss erst einmal alles trocknen, was je nach Witterung unterschiedlich lange dauen kann. Anschließend wird entschlammt. Der Stausee in Oberbieber ist eine technische Einrichtung und schützt tiefer liegende Flächen und Bebauung vor Hochwasser.

Quelle: Pressebüro der Stadt Neuwied

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis