Energiewechsel

Neuwied: Stadtteilgespräche mit Tipps gegen Einbrüche

Pressemeldung vom 2. September 2015, 09:32 Uhr

Die Ideenwerkstatt bietet umfangreiche Informationen

Die Projektgruppe „Ideenwerkstatt“ in der südöstlichen Neuwieder Innenstadt, die sich nachbarschaftliches Miteinander zum Ziel gesetzt hat, initiierte dazu die Reihe „Stadtteilgespräche“. Hier treffen Bürger in regelmäßigen Abständen mit Fachleuten zusammen, um sich aus erster Hand über aktuelle Themen zu informieren. Bei der Info-Veranstaltung am Dienstag, 15. September, kommt mit Manfred Berg vom Polizeipräsidium Koblenz ein Fachmann in Sachen Kriminalprävention zu Wort.

Sein Thema brennt vielen Menschen unter den Nägel: die Sicherheit zu Hause. Wohnungseinbrüche häufen sich. Oft beobachten Einbrecher für sie interessante Objekt über einen längeren Zeitraum und schlagen zu, wenn die Bewohner nicht zu Hause sind – auch am helllichten Tag. An diesem Abend informiert Manfred Berg über die Sicherung über Sicherung vor Haus und Wohnung vor Einbrüchen und stellt Sicherheitsmaßnahmen bei Türen und Fenstern vor.

Diese Veranstaltung der Reihe „Stadtteilgespräche“ bietet die Gelegenheit, einem Experten Fragen zu stellen, die die mögliche Sicherung vor Wohnungseinbrüchen und damit vor bösen Überraschungen bei der Rückkehr in die eigenen vier Wände betreffen.

Termin: Dienstag, 15. September, von 18 Uhr bis 19.30 Uhr. Ort: Stadtteiltreff, Rheintalweg 14, Neuwied. Der Eintritt ist frei. Um die Planung des Abends zu erleichtern, wird aber um Voranmeldung im Stadtteilbüro bei der Quartiermanagerin Alexandra Heinz, Telefon 02631 863070, stadtteilbuero@neuwied.de, gebeten.

Quelle: Pressebüro der Stadt Neuwied

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis