Energiewechsel

Neuwied: Black and White setzt sich gegen Rassismus ein

Pressemeldung vom 18. Juni 2015, 15:42 Uhr

„Ganz egal, welche Hautfarbe wir haben, wir sind alle gleich“. Die jungen Neuwieder Akim Ismael, Pascal Zimmer und Max Becker wollen mit ihren Aktionen darauf aufmerksam machen, dass „wir alle das gleiche Blut haben, die gleichen Rechte und Freiheiten, aber auch die gleichen Pflichten“. Sie nennen sich #tbw_62, und das steht für Team Black and White. Die 6 und 2 sind die Geburtsmonate der beiden, die seit Anfang des Jahres aktiv mit ihrer Überzeugung bei Facebook und Twitter, Instagram und anderen Netzwerken Werbung machen. Und sie haben schon viele Follower, die sich gemeinsam mit ihnen gegen Rassismus einsetzen.

Neuwieds Jugenddezernent, Beigeordneter Michael Mang, ist bei Facebook auf #tbw_62 gestoßen und hat das Team Black and White spontan ins Rathaus eingeladen. Von dem Engagement von Black and White ist er begeistert, und er sagte ihnen Unterstützung bei ihren Projekten zu. Das Team Black White strebt einen „Karneval der Kulturen“ an, eine Veranstaltung, bei der Menschen aller Nationalitäten und Hautfarben fröhlich miteinander feiern und die Besonderheiten ihrer Heimatländer in den Fokus rücken – ob kulinarisch, musikalisch oder künstlerisch. Außerdem wollen sie ein Netzwerk aufbauen gegen Rassismus. In den nächsten Wochen wird es eine #tbw_62-T-Shirt-Kollektion geben. Mit dem Kauf eines Shirts unterstützt man die Aktionen des Teams und erklärt sich gleichzeitig solidarisch mit dem Eintreten gegen Rassismus.

Michael Mang bedankte sich bei Black and White für ihren ehrenamtlichen Einsatz. „Ich finde es beachtlich, dass sich junge Leute aus eigenem Antrieb zusammenfinden, um sich gegen Rassismus und für Freiheit und Gleichheit einzusetzen. Dieses Engagement ist keineswegs selbstverständlich und verdinet unsere Unterstützung“.

Quelle: Pressebüro der Stadt Neuwied

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis