Energiewechsel

Mayen: Verkehrsumleitung während des Lukasmarkts

Pressemeldung vom 25. September 2015, 11:21 Uhr

MAYEN. Vom 10. bis 18. Oktober heißt es wieder: Auf zum Lukasmarkt in Mayen. Zur Durchführung des Volksfestes ist es erforderlich, den Verkehr umzuleiten.

Mit dem Aufbau der zahlreichen Fahrgeschäfte und den Verkaufsständen wird am Dienstag, 6. Oktober, ab 18 Uhr begonnen. Ab diesem Zeitpunkt bis zum Dienstag, 20. Oktober, ca. 18 Uhr, wird der Verkehr entsprechend umgeleitet.
Der innerstädtische Verkehr wird wie in den Vorjahren über den Bereich „Hinter Burg“ geführt. Der Fernverkehr und die von den Verkehrsbeschränkungen betroffenen Verkehrsteilnehmer für überörtliche Nahziele, z. B. Ettringen, Autobahnauffahrten, o.ä. werden über die Ortsumgehungen geführt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.
Es ist erforderlich den im März dieses Jahres begonnenen Ausbau der L 82, Habsburgring, zwischen der Straße „Auf der Eich“ und der Straße „Wittbende“ während des Lukasmarktes fortzuführen. Die damit verbundene Einbahnregelung für den Habsburgring in Fahrtrichtung Wittbende bleibt unverändert bestehen.
Die Stadtverwaltung Mayen bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die beschränkenden Verkehrsregelungen.
Auch während den Lukasmarkttagen ist die Durchfahrt in den Feuerwehrbewegungszonen zu gewährleisten. Diese Bereiche werden besonders überwacht. Hierzu gehört insbesondere der Bereich „Feilsgraben“ an der Clemenskirche und am Seniorenwohnheim Sankt.

Johannes. Falsch parkende Fahrzeuge müssen notwendigerweise abgeschleppt werden. Verstärkt kontrolliert wird der sogenannte Ruhende Verkehr auch in den Bereichen „Hinter Burg“ und Siegfriedstraße.
Für den Zeitraum der Lukasmarktverkehrsführung werden für die Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs auch in diesem Jahr die bekannten Ausweich- bzw. Ersatzhaltestellen eingerichtet.
Der Parkplatz an der Herz-Jesu-Kirche, sowie der Viehmarktplatz sind ab dem 01. Oktober für den allgemeinen Verkehr gesperrt, da hier Schaustellerwohnwagen und Packwagen abgestellt werden.

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis