Energiewechsel

Mayen: Verdiente Persönlichkeit für ehrenamtliches Engagement geehrt

Pressemeldung vom 14. September 2015, 16:23 Uhr

Peter Kiesselbach erhielt die Goldene Ehrennadel der Stadt Mayen

Mayen. Im passenden Rahmen – nämlich beim Mundartnachmittag zum Stein- und Burgfest – konnte Peter Kiesselbach von Oberbürgermeister Wolfgang Treis die Goldene Ehrennadel der Stadt Mayen für sein außerordentliches Engagement in Empfang nehmen.

Der Mundartnachmittag wurde erstmals zum 50. Stein- und Burgfest im Jahre 2001 im Alten Rathaus durchgeführt. Peter Kiesselbach von der Akademie der Älteren hat in all den Jahren immer ein interessantes Programm zusammengestellt, das mit Vorträgen, Lesungen, Gesang und Kurzweil viele Besucher begeisterte.
In 2014 wurden erstmals über 100 Besucher erreicht. Neben den bekannten Akteuren Bruno Moog, Günter Helmes, Doris und Albert Mohr, Inge Dietz, Ernst und Anneliese Schäfer, Albert Ellner, Ernst Dieter Adams und Peter Kiesselbach war erstmals auch Werner Blasweiler mit dabei. In ihm hat Peter Kiesselbach auch einen würdigen Nachfolger gefunden, in dessen Hände er die Organisation des Mundartnachmittages ab 2015 legen konnte.

Herr Kiesselbach hat neben den Mundartnachmittagen auch als „Rentner“ von Anfang März 2001 an durchgängig bis zu seinem Ausscheiden Ende Januar 2014 im Eifelmuseum seinen Dienst verrichtet und sich auch dort dafür eingebracht, die Geschichte und Traditionen seiner Stadt weiter zu verbreiten.

Neben den Mundartnachmittagen hat er in der Akademie der Älteren noch viele weitere Angebote und Aktionen unterstützt sowie sich auch in verschiedenen Funktionen im Diözesanvorstand und zuletzt als Beauftragter für Seniorenarbeit und Seniorenpolitik eingebracht.

Im Jahr 2008 wurde ihm durch das Land Rheinland-Pfalz eine Ehrenurkunde verliehen, als Dank für ihre federführende Tätigkeit in der Kolpingfamilie bei Aktionen für Ruanda.
Und auch im Seniorenbeirat der Stadt Mayen war Peter Kiesselbach mehrere Jahre tätig.
„Für all Ihre Verdienste möchte ich Ihnen ein kleines äußeres Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichen, und zwar die Goldene Ehrennadel der Stadt Mayen. Herzlichen Dank für alles, was Sie geleistet haben“, so Treis. Der Oberbürgermeister überreichte dem engagierten Ehrenamtler die Goldenen Ehrennadel sowie eine Urkunde. In seinen Dank schloss er auch Inge Kiesselbach ein, denn ein solch ehrenamtliches Engagement ließe sich immer mit dem notwendigen Rückhalt in der Familie bewerkstelligen, so der Oberbürgermeister.

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis