Energiewechsel

Mayen: Steuerungsgruppe Fairtrade traf sich zur erneuten Arbeitsgruppensitzung

Pressemeldung vom 25. Oktober 2016, 14:08 Uhr

Die Steuerungsgruppe der Fairtrade Stadt Mayen traf sich kürzlich zur ihrer Arbeitsgruppensitzung. Auf der Agenda stand dabei ein Rückblick auf die Veranstaltungen der Fairen Woche. So war auch in diesem Jahr das Faire Frühstück wieder ein großer Erfolg und zahlreiche Interessierte fanden den Weg ins Rathaus, wenn auch nicht ganz so viele, wie man sich erhofft hatte. „Wir haben die Veranstaltung von Freitag auf Samstag verlegt um mehr Menschen die Teilnahme ermöglichen zu können“, berichtete Heidi von Krosigk, die 1. Vorsitzende des Eine-Welt-Vereins. Leider waren jedoch nicht mehr Teilnehmer der Einladung gefolgt, sogar ein kleiner Rückgang war zu verzeichnen. Aus diesem Grund wird das Faire Frühstück im September 2017 wieder an einem Freitag stattfinden. Offensichtlich ist dieser Termin bei den Teilnehmern beliebter – und auch für alle Beteiligten leichter zu organisieren. Verändert werden soll im kommenden Jahr auch der ökumenische Gottesdienst im Rahmen der Fairen Woche um auch hier noch mehr Menschen zu erreichen. Durchweg positiv hingegen in Erinnerung blieb die Vorführung des Filmes „SONITA“ vom Eine-Welt-Verein in Zusammenarbeit mit dem Corso Kino Mayen. Und auch der Verkauf von fair gehandelten Produkten am Megina Gymnasium in der Fairen Woche kam wieder hervorragend an. „Wir haben nun auch endlich einen FairOmat bestellt“, berichtete Lehrerin Angelika Giese weiter. Sie hofft, dass der Automat, aus dem sich dann die Schüler und Lehrer jederzeit faire Produkte ziehen können, noch vor Weihnachten geliefert werden kann. Ein FairOmat ist ein aufgearbeitetes Gebrauchtgerät, in dem ausschließlich fair gehandelte Snacks angeboten werden. Er kommt ohne Strom und Kühlung aus und arbeitet daher der CO2-neutral. Weitere Themen auf der Tagesordnung der Steuerungsgruppe waren das nächste Netzwerktreffen der Fairtrade Städte in Bingen sowie der Punkt „Verschiedenes“. Hier wurde unter anderem angeregt, das Projekt „Fairtrade Stadt Mayen“ auch mit Werbematerialien wie beispielsweise Plakaten, noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Des Weiteren konnte Stephanie Berdel von Kreisverwaltung Mayen-Koblenz berichten, dass nun auch der Landkreis im November die Auszeichnung „Fairtrade Landkreis“ erhält. Weitere Informationen zur „Fairtrade Stadt Mayen“ gibt es auch online unter http://www.mayen.de/Wohnen-und- Leben/Fairtrade-Stadt/ .

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis