Energiewechsel

Mayen: Standortmarketingkonzept – Erste Ideen im Workshop entwickelt

Pressemeldung vom 18. Februar 2014, 14:29 Uhr

Mayen. Mit Hilfe eines Standortmarketingkonzeptes will die Stadt Mayen in allen Aspekten attraktiver und besser werden. Zu Beginn wurde eine ausführliche Analyse durch das Unternehmen imakomm durchgeführt, bei der unter anderem eine ausführliche Einwohnerbefragung durchgeführt wurde.
Das Ergebnis dieser Analyse präsentierte die imakomm nun den Vertretern aus Kultur und Tourismus, Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistungen, Ärzteschaft, Handwerk, caritativen Einrichtungen, Schulen, Industrie, Politik und Verwaltung.

„Mayen hat unheimlich viel Potential“, erklärte Dr. Peter Markert von imakomm zu Beginn seiner Präsentation.

Auf Basis der Analyse wurde ein Stärken-Schwächen-Profil für Mayen erarbeitet, das vor allem vier Betätigungsfelder als maßgeblich für ein gelungenes Standortmarketing sieht: die Wirtschaftsförderung, den Tourismus, die Stärkung der Innenstadt sowie das Stadtmarketing.

Zu diesen vier Betätigungsfeldern wurden sodann Arbeitsgruppen gebildet, die in reger Diskussion erste Ideen und Maßnahmen für ihr Betätigungsfeld entwickelten.
Die Anregungen und Arbeitsergebnisse aus Workshop 1 werden derzeit nun von der imakomm AKADEMIE zu übergeordneten Zielen / Ansätzen verdichtet und weiterbearbeitet. Zudem wird darauf aufbauend ein Vorschlag zur strukturellen wie finanziellen Umsetzung der Strategie („Strukturmodell“) erarbeitet.

Vorschläge zu den Zielen, die weiterbearbeiteten Maßnahmen sowie das „Strukturmodell“ sollen Diskussionsbasis für Workshop 2 sein, der im März stattfindet.

„Es ist uns wichtig, dass wir ein ganzheitliches Konzept entwickeln und dies auch auf breite Füße stellen“, erklärt Oberbürgermeister Wolfgang Treis und dankt den zahlreichen Akteuren, die sich am Workshop beteiligt haben. Wer noch Ideen hat und diese gerne einbringen will, kann Kontakt zu Herbert Wiemer, Tel. 02651-882000, Email fachbereich3@mayen.de aufnehmen.

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis