Energiewechsel

Mayen: Stadtentwicklungsgesellschaft investiert weiter in ihren Wohnungsbestand

Pressemeldung vom 25. Juli 2012, 15:08 Uhr

Es tut sich Einiges im Wohnungsbestand der STEG, der immerhin rund 320 Wohneinheiten umfasst.

Neben der allgemeinen Bauunterhaltung fließen in 2012 rund 400.000 Euro in die Wohnungsmodernisierung. Ziel ist die Verbesserung der Wohnqualität bzw. Anpassung des Bestandes an den heutigen Standard.

Alleine in die Wohnungen in der Germanenstraße werden rund 180.000 Euro investiert. Durch bauliche Umgestaltung, verbunden mit der Erstausstattung mit Bädern und Heizungen, wird hier neuer zeitgemäßer und attraktiver, aber gleichzeitig auch bezahlbarer Wohnraum geschaffen.

Dies war Grund für die Beigeordnete Marika Kohlhaas und den Bürgermeister Rolf Schumacher sich gemeinsam mit dem STEG-Geschäftsführer Herbert Wiemer über den Stand der Bauarbeiten im Bereich der Germanenstraße vor Ort zu informieren.

Weitere Schwerpunkte des Jahres sind Maßnahmen in den Wohnungen in der Bachstraße, der Gerberstraße, der Koblenzer Straße und der Pellenzstraße.

Ziel ist es, einen attraktiven zukunftsfähigen Wohnungsbestand zu erhalten bzw. zu schaffen, der den Wohnbedürfnissen der Bevölkerung entgegenkommt. Auch für die Folgejahre ist die Fortführung der Modernisierungen geplant.

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis