Energiewechsel

Mayen: Schatzsucher bei „Terra Vulcania“ unterwegs – Schatzsuche Teil 2 „Tierische wertvoll“ noch bis Ende September

Pressemeldung vom 11. September 2015, 09:25 Uhr

Mayen. Noch bis Ende September kann man am Wochenende in „Terra Vulcania“ auf Schatzsuche gehen: In diesem Jahr steht das spannende Zusatzangebot unter dem Motto „Tierisch Wertvoll“.

Die Besucherinnen und Besucher des Vulkanparkerlebniszentrum „Terra Vulcania“ erwartet Spannung, Abenteuer, Bewegung und Kultur – und das auch noch kostenlos. Die Schatzsuche ist im Eintrittspreis schon inbegriffen. Natürlich ist sie aber kein Muss, sondern jeder Besucher kann selbst entscheiden, ob er das Museum auf „herkömmliche Weise“ erkundet oder doch lieber den Schatz bergen will. Denn inmitten des Mayener Grubenfeldes liegt der Silbersee und der Legende nach ist dort ein Schatz vergraben, der nur darauf wartet, endlich gehoben zu werden …. Welcher Schatz das wohl sein mag?

Ausgestattet mit einer Schatzkarte geht es durch die spannende Ausstellung „SteinZeiten“ und anschließend über das Mayener Grubenfeld. An jeder Station gilt es, eine Frage zu lösen.

Wer die Ausstellung besichtigt, die Schautafeln aufmerksam liest und im Freigelände die Augen aufhält, hat das Lösungswort schnell gefunden und kann sich an der Kasse des Vulkanparkinformationszentrums ein kleines Geschenk aus der Schatztruhe abholen.
„Für Familien ist die Schatzsuche „Tierisch gut“ ein tolles Angebot, besonders die Kinder sind ganz begeistert ein Museum mit einer Schatzsuche zu besuchen“, berichtet Sabine Leonard, Mitarbeiterin von „Terra Vulcania“. Sie konnte bereits zahlreiche Schatzkarten an große und kleine Gäste verteilen.

Auf Schatzsuche gehen kann man samstags und sonntags sowie an Feiertagen von 10 – 17 Uhr. Die Schatzsuche ist im regulären Eintrittspreis inbegriffen und selbstverständlich freiwillig.

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis