Energiewechsel

Mayen: Mayener Stadtarchiv wird tatkräftig unterstützt

Pressemeldung vom 20. Juli 2012, 10:34 Uhr

Mayen. Trotz Sommerferien hat die Stadtverwaltung Mayen einen Praktikanten zur Seite stehen. Der 18-jährige Kevin Koßmann aus Greimersburg absolviert dort seit Anfang Juli ein vierwöchiges Praktikum. Er arbeitet unter anderem im Stadtarchiv im Alten Arresthaus, in dem er ganz unterschiedliche Aufgaben erledigt. So scannt er zum Beispiel mit Hilfe moderner Technik Negativrollen historischer Bilder ein oder chronologisiert Bücher, Hefte und Broschüren.

Übrigens: Interessierte, die lokale Geschichtsforschung betreiben oder das Stadtarchiv einfach mal besichtigen wollen, können dies gerne tun. Denn in den oberen Stockwerken des Alten Arresthauses haben sich über Jahre hinweg sowohl in Schrift als auch in Bild und Ton überlieferte Geschichts- und Rechtsquellen angesammelt. Eine vorherige Terminabsprache mit den ehrenamtlichen Archivpflegern des Geschichts- & Altertumsverein für Mayen und Umgebung (GAV) ist allerdings notwendig (Ansprechpartner Hans Schüller, Telefon 02651/76764, E-Mail: h.schueller@t-online.de).
Noch eine Woche lang wird Kevin Koßmann im Stadtarchiv mitarbeiten und außerdem die Aufgaben des Fachbereichs 4 mit den Burgfestspielen, den Bereichen Kultur und Märkte weiter kennen lernen. Nach den Sommerferien geht der Schüler dann wieder zur Berufbildenden Schule nach Cochem, wo er auf sein Fachabitur hinarbeitet. Die Stadtverwaltung Mayen wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute!

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis