Energiewechsel

Mayen: Künstlern über die Schulter geschaut – Offene Ateliers im Alten Arresthaus

Pressemeldung vom 14. Februar 2014, 09:07 Uhr

MAYEN. Die Ausstellungssaison 2014 im Alten Arresthaus in Mayen beginnt ungewöhnlich. Acht Künstler räumen ihre Ateliers und zeigen vom 7. bis 23. März einen großen Teil ihrer Werke dem Publikum.
Wer schon einmal ein Atelier besucht hat, kennt die besondere Atmosphäre. Bilder sind an die Wand gelehnt, Farbtöpfe und Pinsel stehen auf Tischen und Regalen, auf den Staffeleien befinden sich unvollendete Werke und dem Künstler darf man bei seinem Schaffen über die Schulter schauen. Der ein oder andere bekommt dann sogar Lust mitzumachen.
Vom 7. bis 23. März bieten die Künstler der Künstlergruppe „2010“ genau dies den Besuchern des Alten Arresthauses in Mayen in der Stehbach 31. Die ausstellenden Künstler Michael Bertram, Babsi Bertsch, Heinz-Albert Ellner, Richard Frensch, Maria Ferreira-Krämer, Gisela Irmtrud Keiffenheim, Yvonne Sander und Christina Weise sind zu unterschiedlichen Zeiten anwesend und bieten auch Workshops an.

Der Workshop ‚Arbeiten mit Ton‘ am 8. und 9. März von 14 bis 17 Uhr steht unter der Leitung von Christina Weise und Babsi Bertsch. Dieser Kurs ist für Kinder und Erwachsene geeignet, wobei Arbeitskleidung mitzubringen ist. Für das Material wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben. Die fertigen Kunstwerke werden gebrannt und können am 23.03.2014 abgeholt werden. Ebenfalls unter der Anleitung von Babsi Bertsch und Christina Weise steht auch der zweite Workshop ‚Tuschebilder‘. Interessierte lernen am 15. und 16. März zwischen 14 und 17 Uhr eine außergewöhnliche Technik kennen: Am ersten Kurstag wird mit Tusche und Folie gearbeitet, um Motiven einen spannenden Hintergrund zu verschaffen. Nach der Trocknung bis zum nächsten Tag werden die Bilder fertiggestellt. Auch hier ist Arbeitskleidung mitbringen, ein Kostenbeitrag für Material wird ebenfalls erhoben. Im Gegensatz zum Besuch der „Offenen Ateliers“ sind für die beiden Workshops Anmeldungen dringend erforderlich. Ansprechpartnerin ist Christina Weise, Telefon 02651 / 491469, E-Mail: malerei.christina.weise@gmx.de,
Zur Vernissage am 7. März um 19 Uhr sind alle Interessierten herzlich willkommen. Und noch eine Besonderheit bieten die ‚Offenen Ateliers im Alten Arresthaus‘, die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Wolfgang Treis stattfinden: Sie sind täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet und kostenfrei zu besuchen.

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis