Energiewechsel

Mayen: Klassik in Mayen startet am 26. September

Pressemeldung vom 12. September 2016, 16:31 Uhr

Die „Klassik in Mayen“ wird auch in der Spielzeit 2016/2017 präsentiert vom Staatsorchester Rheinische Philharmonie, der VG Mayen (Kreissparkasse Mayen, Stadt Mayen, Firma MHT und WochenSpiegel) und dem Reisebüro Bell. Los geht’s am 26. September mit einem Konzertabend unter dem Motto „Musikstadt Wien“. Klassikfreunde dürfen Klaus Mertens am Bassbariton erleben. Unter musikalischer Leitung von Enrico Delamboye wird die Rheinische gemeinsam mit ihm Werke von Gustav Mahler, Anton Eberl und Ludwig van Beethoven präsentieren. Wer sich noch vor dem ersten Konzert seine Tickets besorgt, kann von der Abo-Regelung profitieren und bares Geld sparen. Wer für jedes Konzert der aktuellen Veranstaltungsreihe eine Karte kauft, erhält eine weitere Karte für ein Konzert nach Wahl kostenfrei. Tickets für alle Konzerte sind bereits jetzt für jeweils 13 Euro im Vorverkauf beim Reisebüro Bell, dem WochenSpiegel sowie der Tourist-Information der Stadt Mayen erhältlich. Insgesamt drei Konzerte warten auf Klassikliebhaber. Alle Konzerte finden ab 20 Uhr in der St.-Veit-Kirche in Mayen statt.
Am 9. Januar 2017 folgen „Neujahrsgrüße vom Broadway“ mit der Sängerin Monika Maria Staszak und Sänger Adrian Becker. Beim Neujahrskonzert übernimmt Karsten Huschke die musikalische Leitung, durch den Abend führt Markus Dietze. Das letzte Konzert der kommenden Spielzeit wird die Rheinische am 29. Mai 2017 geben. Dieser Abend steht unter dem Motto „Musikstadt Leipzig“ und es werden das Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 63 von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 von Robert Schumann zu hören sein. Solist des Abends ist Tobias Feldmann an der Violine. Ulrich Kern übernimmt die musikalische Leitung.

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis