Energiewechsel

Mayen: Burgfestspiele freuen sich auf Märchen aus 1001 Nacht

Pressemeldung vom 12. Februar 2014, 11:39 Uhr

Kinder, die fleißig zu den Mayener Burgfestspielen gehen, konnten in den vergangenen Jahren schon viele Abenteuer erleben. Sie steckten mit Michel in der Suppenschüssel, wünschten mit dem Sams, flogen mit der kleinen Hexe in 80 Tagen um die Welt, besuchten Lummerland und träumten mit Dornröschen. Doch auch in diesem Jahr dürfen sich die kleinen Zuschauer über eine ganz besondere Geschichte freuen. Mit „Der Dieb von Bagdad“ steht ein Abenteuer aus 1001 Nacht auf dem Spielplan, das farbenfroh, spannend, lustig und phantasievoll die Geschichte eines arabischen Prinzen erzählt, der eine große Herausforderung zu meistern hat.
Ahmad, der junge und noch unerfahrene König von Bagdad, würde sein Volk so gerne glücklich wissen, und so rät ihm denn sein bösartiger Wesir Dschafar, sich als Bettler verkleidet auf dem Basar unter das Volk zu mischen, um so herauszufinden, was die Menschen von ihrem König halten. Nichts ahnend nimmt Ahmad diesen Rat an, eine willkommene Gelegenheit für den durchtriebenen Dschafar, selber den Thron zu besteigen, indem er den Bettler, der behauptet, König zu sein, kurzerhand für verrückt erklärt und ins Gefängnis werfen lässt. Dort trifft Ahmad den kleinen, pfiffigen Abu, bekannt als „der Dieb von Bagdad“. Schnell freunden sich die beiden an, ihnen gelingt die Flucht, und das ist dann auch der Beginn einer Reihe spannender und unglaublicher Abenteuer, die die beiden bis zum glücklichen Ende durchleben müssen. Sie begegnen einem Märchenbaum, auf dem Pfannkuchen wachsen, sie kaufen sich einen Weggefährten, Ftatateeta, das Kamel, hören von der Tochter des Kalifen von Bagdad, der wunderschönen Prinzessin Amarzah, wo jeder, der sie vor ihrer Vermählung zu Gesicht bekommt, sofort sterben muss; andere Länder, andere Sitten! Wen wundert es, dass der junge König beim Anblick der Prinzessin sofort in das wunderschöne Mädchen verliebt ist. Weiter auf der Suche nach dem Glück begegnen die beiden einem schrecklichen Flaschengeist, Schlangenbeschwörern, vielen Zauberwesen und und und. Wie die Sache allerdings endet – um das zu erfahren, muss man schon ins Theater gehen und sich entführen lassen in eine zauberhafte, fremdartige, farbenprächtige und orientalische Märchenwelt!

Tickets gibt es bei Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen.
Telefon: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de

Quelle: Stadtverwaltung Mayen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis