Energiewechsel

Mainz-Bingen: Jakob Neubauer aus Heidesheim feierte 100. Geburtstag

Pressemeldung vom 24. Juli 2012, 08:18 Uhr

Jakob Neubauer aus Heidesheim feierte seinen 100. Geburtstag. Zu diesem besonderen Ereignis gratulierte Landrat Claus Schick und überbrachte auch die Glückwünsche von Ministerpräsident Kurt Beck. Zu den Gratulanten zählten zudem Joachim Borrmann, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Heidesheim, sowie Jens Lothar Hessel, Ortsbürgermeister von Heidesheim. Aber auch die Nachbarschaft in der Schießstraße freute sich über das besondere Jubiläum und hatte – so wie es in Heidesheim Tradition ist – die Häuser festlich geschmückt.

Jakob Neubauer wurde bei der Firma Kessler in Heidesheim zum Schreiner ausgebildet, später arbeitete er bei Opel. Mit Kriegsausbruch 1939 wurde er eingezogen und kam mit den Brückenbauern nach Holland, Polen und Russland. 1945 kam er dann in russische Kriegsgefangenschaft, aus der er aber nach einem halben Jahr entlassen wurde, weil er an Malaria erkrankt war. Im Dezember 1945 war er aber nach einem Krankenhausaufenthalt in Wiesbaden und anschließender Kur wieder geheilt. Der gebürtige Heidesheimer arbeitete daraufhin bei der Bundesbahn, bis er vor 38 Jahren in den Ruhestand ging. 2003 verstarb seine Frau, die er 1942 geheiratet hatte und mit der er zwei Töchter hat. Im Heidesheimer Vereinsleben war Neubauer im Gesangverein Einigkeit und bei der Turn- und Sportgemeinde aktiv. Viele Freude bereiten ihm seine beiden Enkelinnen und die zwei Urenkel.

Quelle: Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis