Energiewechsel

Mainz-Bingen: In den Ferien spielerisch Deutsch lernen

Pressemeldung vom 7. August 2012, 14:23 Uhr

Die Kreisvolkshochschule bietet zur Zeit zwei Feriensprachkurse für Kinder mit Migrationshintergrund in der Kreisverwaltung in Ingelheim an. Davon wird je ein Kurs für Kinder der zweiten bis fünften Klasse und für Kinder der sechsten bis achten Klasse angeboten. Landrat Claus Schick betonte bei einem Besuch des Kurses, wie wichtig Sprachkenntnisse für eine gelungene Integration und den eigenen Bildungserfolg sind. „Nur wer die deutsche Sprache beherrscht, kann auch sein Potenzial voll ausschöpfen. Dass ihr eure bereits sehr beachtlichen Sprachkenntnisse noch weiter verbessern wollt und dafür sogar einen Teil eurer Ferien investiert, verdient großes Lob“, gab Schick den Schülern, die zum Teil erst seit einem halben Jahr in Deutschland leben, mit auf den Weg.

Zwei Wochen lang erhalten die acht Kinder und Jugendliche, die aus Polen und Afghanistan stammen, in täglich vier Schulstunden die Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Fördermittel kommen aus dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium. Für den Unterricht in den Kursen hat das Ministerium auch einen Methodenkoffer mit Spielen und Lernmaterialien entwickelt. Statt durch Frontalunterricht werden die Kinder so auf spielerische Weise mit der deutschen Sprache vertraut gemacht. „Der Kurs macht den Kindern viel Spaß“, wie Kursleiterin Marzena Ziemianska bestätigt. „Die Kinder, sind mit Begeisterung bei der Sache und freuen sich auf den Unterricht.“ Das Angebot von Sprachkursen für Kinder mit Migrationshintergrund ist auch der Leiterin der Kreisvolkshochschule Monika Nickels ein besonderes Anliegen: „Hier werden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Daher sind für den Herbst schon weitere Kurse geplant.“

Quelle: Kreisverwaltung Mainz-Bingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis