Energiewechsel

Ludwigshafen: Probleme mit Hüften oder Knien?

Pressemeldung vom 24. Februar 2011, 11:07 Uhr

Informationsveranstaltung Endoprothetik – Prävention und Operation
Lebensqualität für Arthrosepatienten

Ludwigshafen (kahy). Am Mittwoch, 09. März 2011, 18 Uhr, findet eine Informationsveranstaltung zum Thema „Endoprothetik – Prävention und Operation“ statt. Veranstaltungsort ist das ZAR (Zentrum für ambulante Rehabilitation am St. Marienkrankenhaus), Steiermarkstraße 14, Ludwigshafen am Rhein

Zum Thema sprechen Prof. Dr. med. Johannes Stöve, Chefarzt der Orthopädischen und Unfallchirurgischen Klinik des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses und Dr. med. Heike-Kathrin Gansen, Chefärztin der Orthopädie des ZAR (Zentrum für ambulante Rehabilitation am St. Marienkrankenhaus). Besprochen und diskutiert werden verschiedenste Therapien bei Arthrose der Hüfte und des Kniegelenks

Die Arthrose der Hüfte und des Kniegelenkes kann aufgrund der Schmerzen und der Bewegungseinschränkung die Lebensqualität der Betroffenen deutlich beeinträchtigen. Wenn die konservativen Maßnahmen nicht mehr ausreichend die Schmerzen lindern können, ist die letzte Möglichkeit ein Kunstgelenk. Aktuell erfolgen in Deutschland fast 400.000 Operationen an Hüft- und Kniegelenk pro Jahr. Aufgrund einschneidender Beeinträchtigung der Lebensqualität wächst auch die Zahl der jüngeren Patienten

Im Anschluss an die Vorträge ist eine Führung durch das ZAR – Zentrum für ambulante Rehabilitation möglich. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig

Quelle: St. Dominikus Krankenhaus und Jugendhilfe gGmbH c/o St. Marienkrankenhaus

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis