Energiewechsel

Lahnstein: Wetterkapriolen sind auch im Lahnsteiner Freibad zu spüren

Pressemeldung vom 11. Juli 2016, 13:21 Uhr

Normalerweise wäre um diese Zeit Hochsaison für Badegäste und Personal im Lahnsteiner Freibad, doch das unbeständige Wetter drückt wie so vielerorts auch hier die Besucherzahlen nach unten. Seit Öffnung am 14. Mai suchten bisher rund 2650 Gäste das kühle Nass auf. Bei Wassertemperaturen von teilweise deutlich unter 20 Grad wagten nur die Hartgesottenen den Sprung ins Wasser. Bereits mehrfach mussten die Öffnungszeiten witterungsbedingt eingeschränkt werden. „Das führt an manchen Tagen zum Totalausfall“, so Werkleiter Thomas Becher. „Wenn Gewitter angesagt sind, geht eben keiner ins Freibad.“ Der Juni war wettertechnisch nicht sehr viel besser. Mit rund 2250 Gästen konnte nur etwa ein Drittel der Besucherzahlen des Vorjahresmonats erreicht werden. Dass es ganz anders ist, sobald das Wetter mitspielt, zeigte der 23. Juni. Bei traumhaftem Sommerwetter, mit weit über 30 Grad Luft- und um die 25 Grad Wassertemperatur, kamen an diesem Tag gut 1000 Gäste. Doch solche Tage sind bislang leider die Ausnahme. Der Start in den Juli verlief ebenfalls eher bescheiden, obgleich mit derzeit ca. 22 Grad Wassertemperatur durchaus moderate Bedingungen herrschen. So kamen in den ersten Julitagen nur knapp 200 Badegäste. Das sind nicht einmal 2% der Besucher des Vorjahreszeitraumes. Da konnte sich das Lahnsteiner Bad noch über rekordverdächtige 12.000 Gästen freuen.

Quelle: Stadtverwaltung Lahnstein

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis