Energiewechsel

Lahnstein: Der Straßenausbau „Im Mittelgesetz“ schreitet planmäßig voran

Pressemeldung vom 16. Dezember 2016, 10:39 Uhr

Nachdem die Kanalarbeiten Anfang November in der Straße „Im Mittelgesetz“ abgeschlossen werden konnten, begann die Freilegung der Leitungen der Versorgungsträger (Syna, Kabel Deutschland, Telekom) auf der nördlichen Fahrbahnseite. Die Auskofferung unterhalb der Kabeltrassen wurde mit einem sogenannten Saugbagger Mitte November durchgeführt. Die Versorgungsleitungen wurden tiefergelegt, damit Frostschutzmaterial zur Untergrundstabilisierung der neuen Straße eingebaut werden konnte. Die Fundamente für die Straßenbeleuchtung samt entsprechender Verkabelung sind ebenfalls fertig. Nachdem die Gräben wieder verfüllt waren, wurden Anrampungen zu den einzelnen Grundstücken hergestellt, um den Anliegern wieder die Zufahrt zu ermöglichen.

In der letzten Novemberwoche begannen die umfangreichen Kabelarbeiten der Syna in den Einmündungsbereichen „Im Mittelgesetz/C.S.Schmidt- Straße“ und „Horchheimer Höll/ C. S. Schmidt- Straße“. Insgesamt wurden 1.300 Meter Mittelspannungssysteme verlegt. Vier Mittelspannungsausleitungen aus der Umschaltanlage Horchheim mussten umgebunden werden. Weiterhin waren aufwändige Kabelzugarbeiten und Umschaltarbeiten und das Ummuffen (unterbrechungsfreies Verbinden) von Mittelspannungs- und Steuerleitungen erforderlich Diese Arbeiten dienten der Erneuerung und damit Erhöhung des Leitungsquerschnitts des Stromversorgungsnetzes, das nun auf dem neuesten Stand der Technik ist. Mit Abschluss der Neuverkabelung werden nun noch alte Kabel auf der südlichen Fahrbahnseitseite der Straße „Im Mittelgesetz“ entfernt. Im Anschluss daran werden Kabel von Kommunikationsanbietern tiefergelegt und einzelne Hausanschlussmuffen erneuert. Diese Arbeiten werden bis zu den Weihnachtsfeiertagen abgeschlossen sein.

Die Firma Neuwieder Straßenbau wird die Baustelle zum 23. Dezember 2016 winterfest machen. Am Montag, den 09. Januar 2017, werden die Bauarbeiten wieder aufgenommen. Auf Grund der unbeständigeren Witterung im Januar/Februar ist vorgesehen, die Pflasterarbeiten in der Straße „Im Mittelgesetz“ zunächst zurückzustellen. Hierdurch wird eine Verlängerung der Arbeiten durch Frost- und Regenperioden und damit eine zusätzliche Belastung der Anlieger vermieden. „Bei kontinuierlicher Durchführung der Pflasterarbeiten ist die Einschränkung der Zufahrtsmöglichkeit zu den Grundstücken absehbar und kann auf ein Minimum beschränkt werden“, erklärt der zuständige Fachbereichsleiter Jürgen Becker. Daher wird zunächst in der Horchheimer Straße mit Kabelumverlegungsarbeiten begonnen, um dann die weniger witterungsanfälligen Kanalbauarbeiten ausführen zu können.

Die Baumaßnahme liegt nach wie vor sowohl im Zeit- als auch im vorgesehenen Kostenrahmen. Aufgrund von Verschiebungen im Ablauf und durch die erforderliche Tieferlegungen von Versorgungsleitungen ist keine Bauzeitverlängerung vorgesehen. Eine Anpassung des Bauzeitenplans erfolgt zu Jahresbeginn im Januar 2017.

Quelle: Stadtverwaltung Lahnstein

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis