Energiewechsel

Lahnstein: Der erste Stadtmauerhonig ist erhältlich

Pressemeldung vom 21. Oktober 2016, 15:00 Uhr

Ende April bezogen die zwei Bienenvölker auf dem Wehrgang oberhalb des Salhofplatzes Quartier. Jetzt, ein halbes Jahr später, gibt es den ersten Honig der fleißigen Insekten aus Lahnsteins Stadtmitte in der städtischen Touristinformation zu kaufen.

Die beiden Imker und Eigentümer der Tiere, Justus Mayer und Julian Detemple von der Bio-Imkerei BeeOrganic, zeigen sich zufrieden mit dem ersten Ergebnis. Die Frühjahrestracht war mit 15 Kilogramm zwar nicht so ergiebig, aber der Ausgleich erfolgte mit der Sommertracht, die stolze 40 Kilogramm einbrachte.

„Der Honig wird exklusiv in der Touristinformation verkauft“, freut sich die Lahnsteiner Touristikchefin Petra Bückner. 180 Gläser sind es. Wer das flüssige Gold von der Stadtmauer kosten will, sollte schnell sein. „Das Interesse am Stadtmauerhonig ist unglaublich groß, unsere Bienen sind bekannt und beliebt“, so Bückner.

Spannend war auch die Namenssuche im Vorfeld für den Honig. „Die Resonanz war riesig. Wir haben es uns mit der Namenswahl nicht leicht gemacht“, erzählt Bückner. Letzten Endes fiel die Entscheidung auf den Namen „Lahngold“ für die Frühtracht und „Hexengold“ für die Spättracht.

Quelle: Stadtverwaltung Lahnstein

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis