Energiewechsel

Koblenz: Zweitwohnungssteuer tritt in Kraft

Pressemeldung vom 31. Mai 2012, 15:40 Uhr

Ab Freitag, 01. Juni tritt die Zweitwohnungssteuersatzung der Stadt Koblenz in Kraft. Bürger, die in Koblenz einen Zweitwohnsitz haben, unterliegen dann einer Steuerpflicht. Das städtische Kämmerei- und Steueramt wird etwa zur Monatsmitte alle betroffenen Bürger anschreiben und zur Selbstauskunft per Meldevordruck auffordern. Die zurückgesandten Vordrucke werden von der Verwaltung geprüft und im Einzelfall die Steuerpflicht bestätigt und mit einem Steuerbescheid beantwortet.

Die Zweitwohnungssteuer ist eine Steuer, die man legal umgehen kann – mit einer Ummeldung beim Bürgeramt. Wer sich nämlich noch im Juni mit seinem Erstwohnsitz nach Koblenz ummeldet, muss die Zweitwohnungssteuer nicht bezahlen.

Die Zweitwohnungssteuer wurde im Februar 2012 vom Stadtrat beschlossen. Sie bemisst sich grundsätzlich nach der zu zahlenden Nettokaltmiete, der Steuersatz beträgt 10 %. Die Fachleute im Steueramt gehen davon aus, das rund 2.000 Personen der Steuerpflicht unterliegen und fast 500.000 Euro Einnahmen erzielt werden.

Quelle: Stadtverwaltung Koblenz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis