Energiewechsel

Koblenz: Programm ROMO-Disco vorgestellt

Pressemeldung vom 14. Februar 2014, 08:27 Uhr

Rosenmontag toll feiern: Die Jugend-Rosenmontags-Disco – „Kowelenzer Faasenacht kreativ und präventiv“

Die Stadt Koblenz veranstaltet nun zum fünften Mal im Rahmen der Jugendprävention zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval e.V. (AKK), dem Förderverein e.V. des LIONSCLUB Koblenz-Rhein/Mosel am 3. März 2014 im AGOSTEA eine Jugenddisco unter dem Motto: Olau – Lets Dance – alkoholfrei und Spaß dabei.

Schirmherrin der Veranstaltung ist die Bürgermeisterin der Stadt Koblenz, Marie-Theres Hammes-Rosenstein, die bei der Vorstellung des diesjährigen Programms sogar die amtierenden Tollitäten Prinz Markus I. vom närrischen Circus Waschem und Confluentia Gaby begrüßen konnte.

Die Veranstaltung – werblich in neuem Gewand- richtet sich an Jugendliche von 12 – 17 Jahren. In den Räumlichkeiten der Diskothek AGOSTEA erwartet die Jugendlichen ein attraktives Programm wie z.B. Styling- & Fotoecke, Air-Brush-Tatoos, Saft-Cocktailbar und Kostümprämierung mit attraktiven Preisen.
Gestaltet wird dies von den Mitarbeitern des Jugendamts und dem Team der Nacht-Arena. DJs von bigFm und des Hauses AGOSTEA sorgen mit den Hits aus den Charts und passender Musik für Karnevals- und Partystimmung. Als Highlight und Schlusspunkt werden am Ende der Veranstaltung – unmittelbar nach dem Rosenmontagszug – das amtierende Kinderprinzenpaar – Prinz Timon und Prinzessin Melissa I. – sowie die Koblenzer Tollitäten Prinz Markus und Confluentia Gaby mit dem jeweils kleinem Hofstaat die Jugenddisco besuchen. Jugendliche, die den Rosenmontag allerdings mit Alkohol feiern möchten, erhalten zu der Rosenmontagsdisco keinen Zutritt. Dies ist durch entsprechende Kontrollen gewährleistet.

„Dass wir mit dem Konzept richtig liegen, zeigen die rund 1.400 Jungendlichen, die beim letzten Mal teilgenommen haben“, ist sich die Bürgermeisterin sicher. Dem pflichten auch AKK-Vizepräsident Heinz Kölsch und Prinz Markus Thiel bei, der zu dem ins Spiel bringt, dass im Karneval tätige Eltern, ihre Kinder während des Rosenmontagszugs gut aufgehoben wüssten.
Detlef Schöning, Vorstand des Fördervereins Lions, bedankte sich ausdrücklich bei den Sponsoren, deren finanzielles Engagement die Veranstaltung erst möglich mache.

Mit der Jugenddisco wird aktiv und nachhaltig fortgeführt, was 2008 in einem gemeinsamen Projekt von Jugendamt und den LIONS als „Kowelenzer Faasenacht kreativ und präventiv“ begonnen wurde. In diesem Konzept heißt es: „Es sollen Veranstaltungen und Aktivitäten gefördert werden, die für eine Fastnacht ohne Alkohol Beispiel geben und zeigen, dass schönes Feiern auch „ohne? möglich ist. Insbesondere sollen Jugendliche und Heranwachsende vor Alkoholmissbrauch geschützt werden, in dem kreative Alternativen zum Feiern mit Alkohol aufgezeigt werden und/oder kreativ über die Folgen von Alkoholmissbrauch informiert wird. (Wir wollen) Fastnacht kreativ gestalten und dadurch präventiv gegen Alkoholmissbrauch wirken.“

Quelle: Stadtverwaltung Koblenz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis