Energiewechsel

Koblenz: „Ohne Glanz und Glamour – Prostitution und Frauenhandel im Zeitalter der Globalisierung“

Pressemeldung vom 26. Februar 2014, 12:11 Uhr

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2014 zeigen die Gleichstellungsstelle und die StadtBibliothek der Stadt Koblenz vom 10. bis 17. März 2014 die von der Menschenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES konzipierte Wanderausstellung ?Ohne Glanz und Glamour – Prostitution und Frauenhandel im Zeitalter der Globalisierung?.

Prostitution und Frauenhandel sind Themen, die sehr unterschiedliche Gefühle auslösen: Neugier und Faszination, Abscheu, Empörung und oft tiefe Betroffenheit. Diese Gefühle spielen sowohl in privaten wie auch gesellschaftlichen Diskussionen immer eine Rolle ?vorschnelle Urteile helfen jedoch nicht weiter.

Die Ausstellung transportiert Daten, Fakten und umfassende Informationen, die es den Betrachterinnen und Betrachtern erleichtern, zu einer eigenen Einschätzung zu gelangen. Auch die emotionale Ebene wird angesprochen. Damit soll sie zum Nachdenken anregen und dazu beitragen, für das schwierige Themenfeld zu sensibilisieren. Ziele sind u. a., die Dimension von Frauenhandel und Zwangsprostitution zu verdeutlichen und gesellschaftliche und politische Perspektiven aufzuzeigen.

Am Montag, 10. März 2014 um 17:00 Uhr eröffnen Bibliotheks-Direktorin Susanne Ott und Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig die Ausstellung in der StadtBibliothek. Kammersängerin Claudia Felke und Pianist Karsten Huschke gestalten den musikalischen Programmteil. Interessierte sind herzlich willkommen.

Auch an den folgenden Tagen finden rund um die Ausstellung interessante Veranstaltungen statt. Näheres dazu lesen Sie in den Programmheften zur Ausstellung, die in der StadtBibliothek und im Rathaus ausliegen oder auch auf folgenden Internetseiten: www.frauen.koblenz.de und www.stb.koblenz.de.

Quelle: Stadtverwaltung Koblenz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis