Energiewechsel

Kaiserslautern: Vierte Einbürgerungsfeier im Jahr 2015

Pressemeldung vom 19. Juni 2015, 09:59 Uhr

OB Weichel heißt 33 neue Lautrer im Casimirschloss willkommen

Zum vierten Mal in diesem Jahr fand am 18. Juni 2015 die inzwischen schon Tradition gewordene Einbürgerungsfeier statt, um neue deutsche Staatsangehörige in einem feierlichen Rahmen willkommen zu heißen. Im Pfalzgrafensaal des Casimirschlosses überreichte Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel die Einbürgerungsurkunden an insgesamt 33 Bürgerinnen und Bürger, die in Kaiserslautern die deutsche Staatsbürgerschaft annahmen und damit zu Lautrern wurden.

„Die Einbürgerungsfeiern hat die Stadt Kaiserslautern im Jahr 2011 eingeführt, um Ihre Entscheidung zugunsten der deutschen Staatsangehörigkeit in einem angemessenen Rahmen zu würdigen“, erklärte das Stadtoberhaupt. Außerdem seien die Einbürgerungsfeiern auch ein öffentliches Bekenntnis zu einer weltoffenen Stadt, in der sich verschiedene Lebenserfahrungen und kulturelle Prägungen hervorragend ergänzten und gegenseitig bereicherten. „Die Feiern sollen verdeutlichen, dass Menschen mit Migrationshintergrund mit offenen Armen in die städtische Gesellschaft aufgenommen werden.“, so Weichel. In seiner Rede ermutigte der Oberbürgermeister die neuen Mitbürger, von ihren Rechten als deutsche Staats- und EU-Bürger Gebrauch zu machen, insbesondere vom Wahlrecht. „Sie sind nun auch EU-Bürger. Nehmen Sie Ihre Rechte wahr!“

Die 33 neuen deutschen Staatsbürger stammen aus 16 verschiedenen Nationen in Europa, Asien, und Afrika. Seit Einführung der Feier im Jahr 2011 haben 945 Personen im Pfalzgrafensaal ihre Urkunde entgegen genommen. Rekordjahr war 2013 mit 237 Einbürgerungen. Insgesamt betrachtet haben schätzungsweise 20 bis 25 Prozent der Bürgerinnen und Bürger der Stadt einen Migrationshintergrund. Zum 31. Dezember 2014 waren 12.411 Einwohnerinnen und Einwohner mit einer fremden Staatsangehörigkeit in Kaiserslautern gemeldet. Das sind 12,6 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Bei der Einbürgerungsfeier anwesend waren außer OB Weichel der Vorsitzende des Beirates für Migration und Integration, Herr Maher Saleh, sowie Hermann Wohlgemuth von der Ausländerbehörde. Musikalisch umrahmt wurde die Einbürgerungsfeier vom Pianisten Johannes Zimnol und dem Tenor Karl Müller. Wie immer hatte die Stadt zudem eine Fotografin engagiert, um ein Gruppenfoto sowie individuelle Fotos vom Moment der Urkundenübergabe anzufertigen.

Quelle: Stadtverwaltung Kaiserslautern

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis