Energiewechsel

Kaiserslautern: Programmänderung bei der Jazzbühne am Freitag, 13. Januar 2017, 20:00 Uhr,

Pressemeldung vom 12. Januar 2017, 09:22 Uhr

Am Freitag, 13.01., gibt es aufgrund von Erkrankungen eine Programmänderung. Das Konzert wird nicht Gershwins Oper „Porgy and Bess“ gewidmet sein, sondern diesem Komponisten und seinen Songs in einer größeren Bandbreite. Als Solistin wird die New Yorkerin Suzanne Dowaliby (Foto im Anhang: Andrew Wakeford) auftreten. Sie war schon als Jugendliche eine temperamentvolle Künstlerin, die mit ihren Auftritten schon im zarten Alter von sechs Jahren als Sängerin und Schauspielerin die Herzen des Publikums erreichte. Auf Engagements bei über 50 En-Suite-Musicalproduktionen an verschieden Bühnen in den USA und Europa kann sie zurückblicken. Unter anderem spielte und sang Suzanne bei der Uraufführung des Musical THE SECRET GARDEN an der Virginia Stage Company, Norfolk, Virginia. Preise in der Kategorie ?The Best Actress in a Musical? erhielt sie für ihre Interpretationen der Fanny Brice in FUNNY GIRL und Dot/Marie in SUNDAY IN THE PARK WITH GEORGE. Weiter spielte sie u. a. als Grizabella in CATS, Anita in WEST SIDE STORY, Sister Robert Ann in NUNSENSE, Yentl in YENTL, Katharina in PIPPIN und Reno Sweeney in ANYTHING GOES. Neben ihrer Tätigkeit als Musicaldarstellerin tritt Suzanne in Europa und den USA mit diversen Soloprogrammen auf. 2016 spielte Suzanne Mrs. Cratchit in VOM GEIST DER WEIHNACHT in Duisburg und Köln.

An ihrer Seite wirken als Gäste der „Jazzbühne“ der Trompeter Ralph „Mosch“ Himmler sowie der Bassist Sebastian Flach mit.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. 0631 365-2316; im Pop Shop Kaiserslautern, Tel. 0631 64725; Thalia Ticketservice, Tel. 0631 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 70), im Internet unter www.eventim.de und von zu Hause aus mit ?ticketdirect? über www.eventim.de . Auch telefonische Bestellungen sind möglich. Die Karten gehen Ihnen dann per Post zu.

Quelle: Stadt Kaiserslautern

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis