Energiewechsel

Kaiserslautern: Pilzbefall in den Entersweiler Linden

Pressemeldung vom 2. Juni 2015, 12:22 Uhr

Fällung von zwei Bäumen aus Gründen der Verkehrssicherheit

Zwei an der alten Hochspeyerer Straße, der Verbindungsstraße zwischen Kaiserslautern und Johanniskreuz, stehende und als Naturdenkmal ausgewiesene Linden sind am Brandkrustenpilz erkrankt. Dies hat ein Baumgutachten bestätigt. Der Pilz beeinträchtigt sowohl die Struktur wie auch die Stabilität des Holzes, weshalb die Bäume für die Waldbesucher auf dem vorbeiführenden, stark frequentierten Spazierweg eine Gefahr darstellen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen die beiden Linden deshalb gefällt werden. Dabei ist vorgesehen, die Stämme in einer gewissen Höhe zu belassen, sodass sich Totholzhabitate entwickeln können. Bis zur Gefahrenbeseitigung ist der Waldweg an den Entersweiler Linden für den Besucherverkehr gesperrt. Die Fällung erfolgt durch das Forstamt Kaiserslautern voraussichtlich in der zweiten Juniwoche.

Bei den Entersweiler Linden handelt es sich um eine aus ursprünglich acht Winterlinden bestehende Baumgruppe, von denen aktuell noch sechs vorhanden sind. Die nach der anstehenden Fällung dann noch verbleibenden vier Linden werden auch weiterhin als Naturdenkmale bestehen bleiben und entsprechend gepflegt.

Quelle: Stadtverwaltung Kaiserslautern

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis