Energiewechsel

Kaiserslautern: Lange Nacht der Kultur 2017 mit großer Vielfalt und neuen Überraschungen

Pressemeldung vom 11. Mai 2017, 14:39 Uhr

Am 24. Juni ist es zum 16. Mal wieder soweit. Hunderte von aktiven Künstlern, aus der Stadt und der Region, aber auch von weiter her, bieten im Rahmen der ?Langen Nacht der Kultur? an über 30 Spielorten der Stadt über 150 Programmpunkte. Dieses Format hat sich in den vergangenen Jahren zu einem weit über Kaiserslautern hinausstrahlenden Ereignis entwickelt, das jedes Jahr viele tausend Besucher anzieht. Alle Sparten kulturellen Schaffens sind vertreten, Gesang, Musik, Tanz, Bildende Kunst, Darstellung und Performance, Fotografie und Experimentelles. Die großen Kultureinrichtungen beteiligen sich ebenso wie Vereine, Künstler und Gruppen der freien Szene, mit Profis und Amateuren gemeinsam und auf Augenhöhe. Startschuss ist bereits am Nachmittag um 15 Uhr auf der großen Open-Air-Bühne der ZukunftsRegion Westpfalz und RPR1. am Stiftsplatz, dann geht es die ganze Nacht in der Stadt drinnen und draußen rund, bis irgendwann am frühen Morgen ein ?harter Kern? den schon traditionellen ?Chillout? in der Fruchthalle genießt.

Wieder gibt es neue Spielstätten: erstmals dabei sind das Atelier Gouil & Bellenbaum, die Gemeinschaftsunterkunft Post, das Atelier Gürel Sahin und auch die eindrucksvolle Pfaff-Kantine wird erstmals geöffnet und bespielt. Auf der Werkstattbühne des Pfalztheaters gibt es ein Konzert der ?Pfälzischen Komponistenbande? und eine ?Nachtgalerie? mit Kunstwerken und Tanzperformance, in der Kammgarn wird unter anderem wieder eine ?Nuit de la Chanson Spéciale? geboten, in der Stiftskirche gibt es eine Video-Installation ?Lautrer Geschichten mit Gott?, im Museum Pfalzgalerie kann man mit den Ohren sehen, im Studio des SWR werden die 30er Jahre kritisch und musikalisch beleuchtet, auch der Japanische Garten wird wieder leuchten. Durch die ?Lange Nacht der Kultur? wird wieder der Bus der SWK fahren, der die einzelnen Spielorte miteinander verbindet und der auch selbst bespielt wird, mit Gedichten und Geschichten, Comedy, Gesang, Musik und Poetry Slam. Auch für Familien mit Kindern gibt es viel zu entdecken, erstmals extra im Programm gekennzeichnet.

Der Ausstellungsbereich der Fruchthalle wird von dem international renommierten Klangkünstler Johannes S. Sistermanns in eine begehbare Raumklang- und Licht-Installation verwandelt, in Kooperation mit Schülerinnen und Schülern des Hohenstaufen-Gymnasiums. Höhepunkte in der Fruchthalle werden unter anderem folgende Auftritte sein: Die preisgekrönte Flüchtlingsband ?Shaian? spielt aus ihrem aktuellen Programm. Der international renommierte Blues- und Boogie-Pianist Gottfried Böttger stellt gemeinsam mit der in Kaiserslautern lebenden klassischen Konzertpianistin Sachiko Furuhata-Kersting an zwei Flügeln sein Projekt ?Blue Beethoven? vor und wird am späten Abend mit dem herausragenden Lautrer Blues-Harp-Spieler Albert Koch eine Session spielen. Außerdem tritt der gefeierte ?Literatur-Comedian? und Spiegel-Bestseller-Autor Tim Boltz auf, begleitet von seiner Pianistin Corinna Fuhrmann. Ein weiterer ?Top-Act? in der Fruchthalle ist die Berliner Liedermacherin Dota Kehr mit ihrer Band. Ihr neues Album wurde in 2016 vom Preis der Deutschen Schallplatten-Kritik ausgezeichnet und von der ?FAZ? als ?großer Wurf? bezeichnet.

?All dies ist nur möglich durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit aller Kultureinrichtungen und Kulturschaffenden, gemeinsam mit der Unterstützung durch die regionale Wirtschaft, für die wir uns auch an dieser Stelle herzlich bedanken,? so Bürgermeisterin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt. Kulturreferatsleiter Dr. Christoph Dammann, Planer der ?Langen Nacht der Kultur?, ergänzt: ?Das setzt ein Zeichen für die Weiterentwicklung unserer Stadt, ihrer Lebensqualität und ihrem kreativen, innovativen Lebensgefühl. Uns allen wünschen wir eine einmalige, unvergessliche ?Lange Nacht der Kultur? voller besonderer Begegnungen und Eindrücke.?

Der Vorverkauf läuft bereits. Etwa die Hälfte aller Spielorte ist bei freiem Eintritt zugänglich, für alle anderen gibt es ein pauschales Eintrittsbändchen zu 14 ?, mit den üblichen Ermäßigungen.

Quelle: Stadt Kaiserslautern

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis