Energiewechsel

Kaiserslautern: „Eine gelungene digitale Ergänzung des musealen Angebots“

Pressemeldung vom 17. Juni 2015, 08:38 Uhr

Neuer Touch Table im Theodor-Zink-Museum geht an den Start

Seit Donnerstag, dem 11. Juni 2015, können sich Besucher des Theodor-Zink-Museums über ein weiteres Highlight freuen. Mit dem neuen Touch Table besitzt das Museum nun ein hochmodernes Werkzeug für interaktive Wissensvermittlung, was gestern bei der Einweihung für viele strahlende Gesichter sorgte: Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt zeigte sich dabei begeistert von den Optionen, die das Instrument zu bieten hat. Als ein Kooperationsprojekt des Lehrstuhls Virtual Design der Fachhochschule Kaiserslautern, des Fraunhofer Instituts IESE und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz wurde der Touch Table mit der finanziellen Unterstützung des Förderkreises des Museums realisiert. Der Touch Table kann daher quasi als Schnittpunkt zwischen Zukunft und Historie und als gelungene Zusammenarbeit zwischen den hiesigen Forschungsinstituten und dem Museum der Stadt betrachtet werden.

Professor Matthias Pfaff, Fachbereich Virtual Design, veranschaulichte bei der Einweihung am Beispiel des Humbergturms, wie nun verschiedene Orte der Stadt in einer 360°-Perspektive betrachtet werden können. Als Ergebnisse von Semesterarbeiten Studierender der FH Kaiserslautern sollen sukzessive immer weitere Gebäude und Standorte der Stadt eingespeist und das Angebot so laufend attraktiviert werden. Ein weiteres Beispiel, mit dem Professor Pfaff die Arbeit seines Fachbereiches darstellte, war die „Friedhofshalle“, ebenfalls in Rundum-Perspektive und zudem im Verlauf ihrer Geschichte. „So kann mit der Technik der Zukunft Historisches betrachtet werden“, brachte es Pfaff auf den Punkt.

Darüber hinaus hält der Touch Table ein Quiz mit Fragen zu Kaiserslautern bereit, deren Antworten Interessantes und Historisches über die Stadt offerieren. Konfiguriert wurde das Quiz von einer Gruppe des IESE um Dr. Martin Wessner. „Von Bob Marley (ja, der war auch einmal hier) über das Stadtwappen bis hin zur Höhe des Rathauses haben wir alles in die Fragen gepackt“, schmunzelt Roland Schuster, der das Quiz maßgeblich bearbeitete. Mit im Team war auch Mario Aulenbacher, als Mitarbeiter im Stadtarchiv Experte für die historischen Geschehnisse der Stadt. „Der Touch Table ist eine gelungene digitale Ergänzung des musealen Angebots unseres Hauses“, freute sich auch Dr. Jens Stöcker, Leiter des Museums.

Das Theodor-Zink-Museum|Wadgasserhof ist geöffnet Mittwoch bis Freitag 10 bis 17 Uhr und Samstag, Sonntag 11 bis 18 Uhr. Telefon (0) 631 – 365 23 27, Mail: theodor-zink-museum@kaiserslautern.de.

Quelle: Stadtverwaltung Kaiserslautern

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis