Energiewechsel

Kaiserslautern: Bislang 22 Kandidatinnen und Kandidaten

Pressemeldung vom 22. September 2015, 08:36 Uhr

Wahl zum Seniorenbeirat am 23. September in der Fruchthalle

Am 23. September 2015 findet in der Fruchthalle die sechste Wahl zur Bildung eines Seniorenbeirats in Kaiserslautern statt. Bislang haben sich 22 Bürgerinnen und Bürger als Kandidatin beziehungsweise Kandidat gemeldet. Porträts der 22 Personen finden alle Interessierten auf der Internetseite www.kaiserslautern.de, unter dem Punkt „kl.informativ“, Unterrubrik „Soziales und Gesellschaft“, „Ältere Menschen“. Kandidieren können Bürgerinnen und Bürger mit Erstwohnsitz in der Stadt Kaiserslautern, die am Wahltag mindestens 60 Jahre alt sind. Wer sich noch kurzfristig zur Mitarbeit entschließt, kann noch bis 15.00 Uhr am Wahltag seine Kandidatur einreichen. Der Einlass in die Fruchthalle wird am Wahltag ab 13.30 Uhr erfolgen.

„Der Seniorenbeirat stellt das Bindeglied zwischen den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern und der Politik in unserer Stadt da“, so Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel. Der Beirat habe ein besonderes Gewicht, berate und unterstütze er doch den Stadtrat und seine Ausschüsse in allen Belangen, die ältere Menschen betreffen. „Er kann dabei sogar eigene Anträge in den Rat einbringen“, so der Oberbürgermeister.

„In Kaiserslautern besteht die seltene Möglichkeit, den Seniorenbeirat per Urwahl zu wählen“, erläutert Weichel das Wahlprozedere. „Das heißt, alle Bürgerinnen und Bürger über 60 mit Erstwohnsitz in der Stadt haben die Chance, ihre Interessenvertretung direkt zu bestimmen.“ Leider sei die Wahlbeteiligung in den vergangenen Jahren jedoch deutlich zurückgegangen. „Das muss sich ändern!“, so der OB. „Für die Menschen, die bereit sind, sich auf solch tolle Art und Weise ehrenamtlich zu engagieren, ist es eine Form der Wertschätzung, an der Wahl teilzunehmen und seine Stimme abzugeben.“

Der derzeitige Seniorenbeirat besteht aus neun Mitgliedern, maximal kann er aus 20 Mitgliedern bestehen. Erstmals gewählt wurde er 1996, zunächst im Dreijahresrhythmus, ab 2005 im Fünfjahresrhythmus. Weitere Informationen zur Arbeit des Seniorenbeirates erhalten Interessierte bei den Mitgliedern (Tel. 365-4408 – donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr) oder bei der Stadtverwaltung, Referat Soziales, Seniorenberatung (Tel. 365 – 4063, 365 – 4064, 365 – 2280).

Quelle: Stadtverwaltung Kaiserslautern

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis