Energiewechsel

Kaiserslautern: Beigeordneter Färber: Spiel, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie

Pressemeldung vom 16. September 2016, 11:59 Uhr

Seit 1996 wird in Kaiserslautern jedes Jahr anlässlich des Weltkindertages das Kinderaltstadtfest gefeiert, dieses Jahr bereits zum 21. Mal! Das Fest findet am Samstag, den 24. September 2016 in der Zeit von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Bereich vom Stockhausplatz bis zum Kaiserbrunnen statt. „Zu verwirklichen ist ein solches Projekt natürlich nur durch das Engagement möglichst vieler freiwilligen Helferinnen und Helfer. Das 21. Kinderaltstadtfest garantiert erneut ein buntes und kostenfreies Programm und wird so zu einem schönen Erlebnis für die Kinder und deren Begleitung“, erklärt der Beigeordnete und Jugenddezernent Joachim Färber, der das Fest um 12 Uhr eröffnen wird. Neben verschiedenen Organisationen sind Kindertagesstätte, Vereine und Firmen an dieser Veranstaltung beteiligt, die man an fast 40 Ständen kennenlernen kann.

Färber dankt den Organisatoren des Kinderaltstadtfestes, vom Deutschen Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Kaiserslautern e.V., den SOS Kinder- und Jugendhilfen Kaiserslautern bis hin zum Jugendreferat der Stadt Kaiserslautern. Sie alle haben einen großen und wertvollen Beitrag zum Gelingen des Kinderaltstadtfestes geleistet.

Das Thema „Persönlichkeits- und Menschenrechtsbildung“ nach Artikel 29 der UN-Kinderrechtskonvention steht in diesem Jahr im Rahmen der „Woche der Kinderrechte“ im Vordergrund. Dazu wird es auf dem Fest zahlreiche Informationen geben. „Unser Anliegen ist es, dass die teilnehmenden Institutionen das „Kinderrecht gem. Artikel 29“ an diesem Tag in ihre jeweiligen Stände transparent einfließen lassen. Wir wollen den Besuchern des Festes durch die verschiedensten Ansprachen, z.B. durch Bilder, Poster, Collagen, durch Mitmach- und Kreativaktionen, „Gedanken Impulse“ mit auf ihren Weg geben“, berichtet Stadtjugendpfleger Reiner Schirra. Darüber hinaus sei der persönliche Kontakt zu den Kindern und deren Eltern wichtig, man wolle bei Spiel- und Bastelaktionen ins Gespräch kommen, um sich über die Bedeutung, die Inhalte der „Kinderrechte“ auszutauschen, so Schirra weiter.

Programm-Highlights und neue Partner sind in diesem Jahr unter anderem das Theater ‚Alte Werkstatt‘ aus Frankenthal, das sein Stück „Irgendwie anders“ präsentiert. Auch den Stamm DPSG und BdP der Pfadfinder sowie den Club-Aktiv, die DRK-Kita Kaiserslautern, die Tanzschule Marquardt und zahlreiche Nachwuchssinger um die Leitung von Peter von Seefried können in diesem Jahr zum ersten Mal begrüßt werden. „Besonders freut uns, dass wir das Kinderaltstadtfestthema bereits im diesjährigen Sommerferienprogramm zur Einstimmung aufgreifen konnten“, erklärt Schirra. Im Rahmen des City-Clubs setzten die Kinder ihre Gedanken zum Artikel 29 malerisch auf Leinwänden um, die während des Festes ausgestellt werden.

Das Kinderaltstadtfest ist eine nichtkommerzielle Veranstaltung, die gemeinsam vom Referat Jugend und Sport der Stadt Kaiserslautern, dem Deutschen Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Kaiserslautern e.V. und den SOS Kinder- und Jugendhilfen Kaiserslautern organisiert wird. Es orientiert sich am Aktionsprogramm „Kinderfreundliche Rheinland-Pfalz-Politik für Kinder mit Kindern“ des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen.

Quelle: Stadt Kaiserslautern

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis