Energiewechsel

Idar-Oberstein: Seghers-Roman ist erschreckend aktuell

Pressemeldung vom 14. September 2015, 12:42 Uhr

Zum Abschluss ihres Theatersommers 2015 präsentiert die Stadt Idar-Oberstein an diesem Wochenende die Adaption eines Seghers-Romans sowie eine Opera Totale. Karten sind erhältlich bei www.ticket-regional.de und den angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Flüchtlinge damals und heute
„Transit“ ist eine Koproduktion der Stadt Idar-Oberstein mit dem Theater Willy Praml und dem Wu Wei Theater Frankfurt. Die Bühnenbearbeitung von Paul Binnerts nach dem Roman von Anna Seghers ist am Freitag, 18. September, um 20 Uhr im Stadttheater Idar-Oberstein zu sehen.

Stell dir vor du hast es erreicht, dein Visum, dein Transit, du bist reisefertig, hast dich von deinen Liebsten verabschiedet, dein Leben hinter dich geworfen und dann verweigert man dir den Ausreisestempel. So geht es vielen, die 1940 in Marseille gestrandet sind. Ein buntes internationales Gemisch aus Fremdenlegionären, Deserteuren, Spitzeln, Schleppern und Verzweifelten auf der Suche nach einem Glas Roten, einem Visum, einen Platz zum Aufwärmen und Geschäfte zu machen. Was wird nicht alles angeboten im Tausch für das begehrte Schiffspapier. Schreie im Hotel! Razzia! Bilder aus dem Film „Casablanca“ werden wach. Und inmitten dieser Wirren ein Mann, der die Identität eines Toten annimmt, um an Papiere zu kommen und seine Suche nach einer jungen Frau, die er noch nicht kennt, sich aber sofort in sie verliebt.
Der in New York ansässige und arbeitende Regisseur Paul Binnerts, der mit seiner Inszenierung „Allein das Meer“ zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde, hat nun mit einem neunköpfigen Ensemble, den Bildern aus dem Filmklassiker mit Ingrid Bergman und Humphrey Bogart im Kopf und den täglichen tragischen Meldungen untergehender Flüchtlingsboote unserer Tage, diesen ungemein spannenden und erschreckend aktuell gebliebenen Roman für die Bühne umgesetzt.
Das Vivaldi Projekt
Am Samstag, 19. September, um 20 Uhr gibt die Soqquadro Italiano im Stadttheater Idar-Oberstein das Werk „Stabat Mater“, eine ‚Opera Totale‘ mit Gesang, Tanz und Livemusik.
„Stabat Mater“, das Vivaldi Projekt, ist ein Kunstwerk, bei dem der Gesang des Altus Vincenzo Capezzuto und sein berührender Tanz zusammenfließen zu einer ‚Opera Totale‘. Unter der Gesamtleitung von Claudio Bogianni und der Choreografie von Mauro Bigonzetti, einem der führenden internationalen Choreografen, entsteht so eine unvergleichliche Annäherung an die Frage: Stabat mater dolorosa…..wer ist diese Frau, die vor dem Kreuz zusammenbricht? Die die größte und tiefste Trauer, die ein Mensch zu ertragen hat, erleidet? Dieses mitreißende Werk besticht durch das Anliegen, dass wir Menschen uns einander in unserer Menschlichkeit begegnen.

Quelle: Stadtverwaltung Idar-Oberstein

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis