Energiewechsel

Bingen: Sportmedaille in Gold für Toni Gumbrich

Pressemeldung vom 25. Februar 2011, 10:16 Uhr

Da er an der offiziellen Sportlerehrung am 11. Februar im Kulturzentrum verhindert war,
empfing Oberbürgermeisterin Birgit Collin-Langen nun Toni Gumbrich auf Burg Klopp,
um ihm die Sportmedaille in Gold als Auszeichnung von Persönlichkeiten, die sich um
den Sport besondere Verdienste erworben haben, zu überrreichen

Im Beisein seiner Ehefrau Sieglinde und Amtsleiter Dieter Glaab dankte Collin-Langen
für das nun über 60 Jahre dauernde aktive und ehrenamtliche Engagement nicht nur in
den Binger Vereinen TSG Kempten und TV Bingen sondern auch für sein seit 1963
währendes Wirken im Turngau Bingen

„Damit sind Sie ein leuchtendes Vorbild für jeden jungen Sportler“ – so die OB

Von Anfang an begeisterte sich Toni Gumbrich für das Kunstturnen. Dabei gelang es
ihm, bis in den Bundesjugendkader Geräteturnen vorzustossen. Übungsleiter und Abteilungs-
leiter Turnen, Schüler-Leistungswart, Männerturnwart, Beisitzer im Vorstand und im Turngau
Bingen, Vorsitzender Turngau Bingen, Ehrenvorsitzender Turngau Bingen – die Liste seiner
Funktionen und Ämter ist lang, fast ebenso lang die Liste der Ehrungen, die Toni Gumbrich
zuteil wurden, darunter der Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes, die silberne Ehrennadel
des Landessportbundes und die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz und nun die
Sportmedaille in Gold der Stadt Bingen

Quelle: Tourist-Information Bingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis