Energiewechsel

Bingen: Römergarten-Residenzen „Haus Andreas“

Pressemeldung vom 20. Februar 2014, 08:51 Uhr

Bingen plant offizielle Eröffnung

Am 3. April ist ein dicker Eintrag im Terminkalender von Oberbürgermeister Thomas Feser und Bürgermeister Ulrich Mönch: das neue Seniorenheim Römergarten Residenzen am Fuße des Rochusberges wird offiziell eröffnet. Bereits im Oktober vergangenen Jahres sind die ersten Bewohner eingezogen. Geschäftsführer Andrés Kupfer und Pflegedienstleiterin Barbara Bardong informieren die Stadtspitze über die schöne Nachfrage und zufriedene Bewohner. So mancher erinnert sich noch an die Zeit, wo über viele Jahre hinweg die einstige Einrichtung der AWO betagten Menschen eine Heimstatt bot. Die Römergarten Residenzen offerieren ein breites Angebot, ausgelegt auf den jeweiligen Bedarf der Bewohner, die sich hier heimisch und gut betreut fühlen sollen. Die Vernetzung des neuen Hauses sei innerhalb von Bingen schon breit geknüpft, man freut sich über gute Zusammenarbeit in der Stadt. Eine Kooperation wird es möglicherweise auch geben im Zusammenhang mit der geplanten barrierefreien Bushaltestelle an der Berlinstraße. „Ich schätze unser gutes Miteinander und das Bestreben der Residenzleitung, ein offenes Haus zu führen“, unterstreicht Oberbürgermeister Feser. So begrüßt er die Idee, das Café mit Blick auf den Binger Hausberg ab der zweiten Jahreshälfte für jedermann zu öffnen und z.B. einen Mittagstisch anzubieten.

Quelle: Stadtverwaltung Bingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis