Energiewechsel

Bingen: Malen mit Licht

Pressemeldung vom 17. Juli 2012, 09:06 Uhr

Junge Kunstwerkstatt zeigt jungen Fotografen wie es geht

„Fotografieren ist wie Schreiben mit Licht“, behauptet eine berühmte Fotografin.

Fotografieren ist heute alltäglich – Digitalkameras und Smartphones sind allgegenwärtige Bildaufzeichnungsgeräte, leicht zu handhaben und ohne Wartezeit. Überall warten Motive, um sie mit nach Hause zu nehmen, man braucht nur Entdeckergeist
und einen Fotoapparat. Im einwöchigen Sommerferienkurs erfahren junge Fotokünstler das Wichtigste über Kamera und Technik und ganz viel über Bilder: Warum heißt es eigentlich Froschperspektive? Warum ist grün nicht immer nur grün? Müssen
Fotos immer scharf sein? Sebastian Schlusnus leitet dazu an, genauer hinzuschauen, Neues zu entdecken und mit der Kamera richtig coole Fotos zu machen. Am
Ende geht es an die Umsetzung: Die frischgebackenen Fotografen bekommen „Spezial-Aufträge“ und machen sich auf die Jagd nach ihren eigenen Bildern: Mit Licht malen ganz coole Fotografien schaffen, die einmalig sind. Ganz besonders spannend ist die so genannte Lichtmalerei, eine ganz eigene und kreative Art, wo mithilfe von Taschenlampen beeindruckende Ergebnisse geschaffen werden.
Mehr über diesen und alle anderen Kurse der Jungen Kunstwerkstatt Bingen in den letzten beiden Wochen der Sommerferien (30.07.-10.08.2012) für alle Kreativen von 6 bis 14 Jahren ist zu erfahren bei der Volkshochschule Bingen, Telefon 06721/12327 oder 991103 sowie im Internet unter www.vhs-bingen.de oder www.bingen.de . Dort und in vielen Binger Geschäften und Behörden sind auch die Informationsbroschüren erhältlich.

Quelle: Stadtverwaltung Bingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis