Energiewechsel

Bingen: Erich Fuchs erhält Ehrung aus der Hand von Oberbürgermeister Feser

Pressemeldung vom 21. August 2012, 13:54 Uhr

Ältestes Stadtsiegel in Bronze für verdienten Binger

Ein Leben mit drei „K“ hat er geführt – so hat Erich Fuchs es selbst einmal formuliert: Kinder, Kirche, Karneval bestimmen sein Leben neben dem anderen „K“, seiner Anwaltskanzlei. Oberbürgermeister Thomas Feser fügte noch ein weiteres „K“ hinzu, die Kommune Stadt Bingen, für die sich Fuchs mehr als sein halbes Leben stark machte. Unlängst feierte der rührige Binger seinen 80. Geburtstag – die Gelegenheit für das Binger Stadtoberhaupt, die Verdienste von Fuchs zu würdigen. Eher ein Mann der leisen Töne, doch dafür nicht minder wirkungsvoll in seiner Arbeit, so brachte Feser die Leistungen von Erich Fuchs auf den Punkt. Das langjährige Engagement in städtischen Gremien – immerhin seit 1969 bis zum heutigen Tag ist er hier aktiv, fand bereits Anerkennung mit dem Wappenteller und zuletzt dem Ehrenring der Stadt Bingen. Heute, so Feser weiter, gehe es eher um die Würdigung des „Gesamtkunstwerkes“. Erich Fuchs sei wirklich vorbildlich, wenn es um bürgerschaftlichen Einsatz zugunsten seiner Mitmenschen gehe. Diese Haltung, nicht immer nach dem anderen oder gar dem Staat zu rufen sondern selbst aktiv zu werden, sei wirklich beispielhaft. „Ich wünsche mir, dass Du noch recht lange diesen Weg weitergehen kannst und damit einen wichtigen Beitrag leistest, Deine Stadt weiter nach vorne zu bringen“, so Feser bei der Feierstunde. Den Dank der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bingen findet Ausdruck im Ältesten Stadtsiegel der Stadt Bingen, das Oberbürgermeister Feser dem Jubilar Erich Fuchs in Bronze überreichte.

Quelle: Stadtverwaltung Bingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis