Energiewechsel

Bingen am Rhein: Löhrturm wird sichtbar

Pressemeldung vom 26. Oktober 2016, 17:18 Uhr

Die Bagger haben ganze Arbeit geleistet und hinter dem abgerissenen Haus ist der Löhrturm freigestellt. Besucher wie Einheimische gleichermaßen, die über die Nahebrücke nach Bingen kommen, zeigt sich damit ein Stück mittelalterliche Stadtgeschichte. „Mit dieser Maßnahme machen wir nicht nur die alte Wehranlage sichtbar sondern es entsteht ein kleiner feiner Platz, der zum Verweilen einlädt“, zeigt sich Oberbürgermeister Thomas Feser von der Planung des entstehenden rund 600m² großen Areals überzeugt. Noch tragen die Bagger die letzten 80 Zentimeter Bauschutt ab und dann ist das Fundament und das künftige Bodenniveau erreicht. Behutsam wird noch eine direkt an den Turm angrenzende Seitenwand abgetragen und dann hat man die ehemalige Turmmauer komplett freigelegt. Im folgenden Arbeitsschritt erfolgt die Turmsanierung. Noch kann man nur über ein Gerüst auf das Dach des Löhrturmes. Der Ausstieg muss noch freigelegt und eine Brüstung auf dem Turmdach angebracht werden. Alle Arbeiten am Turm werden eng mit der Denkmalpflege abgestimmt. Bis im Frühjahr mit der eigentlichen Platzgestaltung begonnen werden kann, sollen die Arbeiten am Turm abgeschlossen sein. „In bin optimistisch, wir liegen im Zeitplan und der Termin der Eröffnung im Sommer 2017 ist sicher zu halten“, strahlt Oberbürgermeister Thomas Feser Zuversicht aus. Damit verbunden ist auch eine gastronomische Erweiterung. Neben der Erweiterung der Außengastronomie der angrenzenden Pizzeria ist im anderen angrenzenden Gebäude die Einrichtung eines Kaffees bzw. Bistros geplant.

Quelle: Bingen am Rhein

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis