Energiewechsel

Bingen am Rhein: Eiserne Hochzeit von Martha und Emil Eberhard im Martin-Luther-Stift

Pressemeldung vom 24. Februar 2011, 13:06 Uhr

Das seltene Jubiläum der Eisernen Hochzeit feierten Martha und Emil Eberhard im Altenpflegeheim Martin-Luther-Stift in Bingerbrück. Zur Feier des Hochzeitsjubiläum überbrachte Oberbürgermeisterin Birgit Collin-Langen die herzlichsten Glückwünsche der Stadt Bingen verbunden mit einem Blumengruß und einem Weinpräsent. Auch mit einem persönlichen Glückwunschschreiben von Ministerpräsident Kurt Beck überraschte die Oberbürgermeisterin die Jubilare.
Seit April bzw. Oktober vergangenen Jahres leben Emil und Martha Eberhard in Bingerbrück. Kennen gelernt haben sie sich 1942 im kleinen Hunsrückort Monzelfeld. Als Soldat im zweiten Weltkrieg verwundet und im Lazarett in Bernkastel-Kues untergebracht besuchte Emil Eberhard im Genesungsurlaub die Gastwirtschaft des Onkels seiner Frau, die zum damaligen Zeitpunkt dort als Bedienung arbeitete. Es war Liebe auf den ersten Blick und schon kurze Zeit darauf folgte sie ihrem späteren
Ehemann an den Rhein in den elterlichen Weinbaubetrieb nach Bacharach-Steeg. Erneut in den Krieg eingezogen kehrte Emil Eberhard im Dezember 1945 aus der Gefangenschaft heim und im Februar 1946 wurde der Bund fürs Leben geschlossen.
Mit Leib und Seele Winzer führte Emil Eberhard unterstützt von seiner Frau bis zur Rente den eigenen Weinbaubetrieb. So lange die Gesundheit es zuließ waren tägliche Kreuzworträtsel die große Leidenschaft von Emil Eberhard und auch heute noch spielen beide Eheleute täglich eine Partie Rommè
Zur Eisernen Hochzeit gratulierten der 86-jährigen und dem 90-jährigen ein Sohn, zwei Enkelkinder und zwei Urenkel.

Quelle: Bingen am Rhein

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis