Energiewechsel

Bingen: Alle an Bord für die Menschlichkeit

Pressemeldung vom 22. September 2015, 11:38 Uhr

„Alle an Bord für die Menschlichkeit“ – unter diesem Motto legte am Sonntag, 20. September 2015 ein kleines Fischerboot aus Myanmar am Binger Rheinufer an.

Oberbürgermeister Thomas Feser, der Bürgermeister der nordirakischen Stadt Erbil, Nihad Latif Kodscha, die Weinprinzessinnen Annika & Muriel, der Kinderchor der Grundschule Burg Klopp und die KKM Bingen-Kempten begrüßten die Crew des Bootes „Hope“ herzlich am Binger Rheinufer.

Zwei Tage zuvor war das Boot der Hilfsorganisation „Luftfahrt ohne Grenzen“ (LOG) in Ludwigshafen gestartet, um auf die Situation von Millionen von Kindern aufmerksam zu machen, die sich derzeit weltweit auf der Flucht befinden und für die diese Organisation Spenden sammelt.

Bei der Übergabe der Spende der Stadt Bingen betonte OB Thomas Feser, dass bereits viel Positives für Flüchtlinge erreicht werden konnte. 99 unterschiedliche Nationen werden in den Binger Schulen unterrichtet. Flüchtlinge werden herzlich aufgenommen, die Volkshochschule hat ihr Angebot an Sprachkursen erweitert und ein runder Tisch engagiere sich stark für ihre Fragen und Nöte.

LOG-Vorsitzender Frank Franke und vize-Vorsitzende Marie-Luise Thüne dankten dem OB sowie dem „Empfangskomitee“ für die Unterstützung dieser Aktion. Aufgrund der großen Resonanz in der Bevölkerung habe man sich entschlossen, die Bootstour jährlich zum Weltkindertag stattfinden zu lassen.

Quelle: Kulturbüro Bingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis