Energiewechsel

Bernkastel-Wittlich: Sechs neue ehrenamtliche Dolmetscher stehen bereit

Pressemeldung vom 27. Juni 2016, 15:20 Uhr

Der ehrenamtliche Dolmetscher Pool wurde erfolgreich vergrößert. Dem Ziel, Sprachbarrieren im Alltag zu verringern, ist man im Landkreis Bernkastel-Wittlich somit ein Stückchen näher.

Gemeinsam hatten Marlene Merkes vom DRK Kreisverband, Annette Neeb vom Caritasverband e.V. und Silke Meyer von der Koordinationsstelle Flüchtlingshilfe des Landkreises Bernkastel-Wittlich einerseits Menschen, die im ehrenamtlichen Dolmetscher Pool mitarbeiten möchten als auch bereits aktive Übersetzerinnen in die Räume der Verbandgemeindeverwaltung Wittlich-Land eingeladen.

Im Rahmen des gemeinsamen Treffens am vergangenen Mittwoch wurde allen verdeutlicht, welche Herausforderungen eine Übersetzung mit sich bringt. Es wurde aber auch schnell klar, welche Erfüllung aus dieser Tätigkeit gewonnen werden kann. Auf die Frage nach der persönlichen Motivation für dieses Ehrenamt waren sich viele schnell einig. Lászlóné Nyúl aus Ungarn folgt ihrem inneren Wunsch zu helfen: „Ich freue mich, wenn ich dabei helfen kann, Probleme zu lösen.“ Eine pensionierte Lehrerin wollte in der Flüchtlingshilfe im Rahmen ihrer persönlichen Möglichkeiten mitarbeiten. Ihre Sprachkompetenz einzubringen und dadurch verschiedenen Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen bildet Ihre Motivation. Dabei hegt sie keine besonderen Erwartungen, diese Form des Ehrenamts passt einfach zu dem, was sie leisten kann. Hilfreich für die persönliche Entscheidung für die aktive Mitarbeit war auch der Austausch mit erfahrenen Sprachmittler. Herr Zafar aus Wittlich spricht neben Deutsch und Englisch auch die Sprachen Urdu, Indisch, Panschi und Hindi und wurde bereits oft um Unterstützung gebeten.

Nachdem wichtige Tipps zum Dolmetschen vermitteln und die Bedeutung der Themen Neutralität sowie Schweigepflicht besprochen wurden, erklärten sich die neuen Sprachmittler schriftlich dazu bereit, mit den persönlichen Kontaktdaten und den jeweiligen Sprachkompetenzen in der Liste der ehrenamtlichen Dolmetscher geführt zu werden. Diese Liste kann über die Stadtbücherei Wittlich 06571/27036 oder bei Marlene Merkes im DRK 06571/6797712 eingesehen werden. Behörden, Kindertagesstätten oder Schulen kann sie auf Anfrage für interne Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Die freiwilligen Übersetzer und Übersetzerinnen leisten entsprechend ihrer eigenen zeitlichen Möglichkeiten Alltagshilfe, sie sind keine siegelführenden Übersetzer! Es wurde vereinbart, dass eine Aufwandsentschädigung bis maximal 10 Euro je Stunde, beziehungsweise eine Auslagenerstattung (Fahrkosten) ausgemacht werden kann. Weitere Treffen zur Ausweitung des Dolmetscher Pool in den anderen Verbandsgemeinden sind geplant, die genauen Termine werden noch veröffentlicht. Hierzu werden Menschen gesucht, die über eine erweiterte Sprachkompetenz verfügen. Wenn Sie jemanden kennen, der für dieses Ehrenamt in Frage kommt, sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie auf den Dolmetscher Pool hinweisen. Interessierte, sprachkompetente Menschen können sich an Annette Neeb 06571/915527 oder Silke Meyer 06571/142226 wenden.

Quelle: Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis